Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Universum
193 mal angesehen
11.03.2008, 20.17 Uhr

Tschüß, Herr Bublath

"Bublath geht in Rente" titelte Spiegel online Ende letzter Woche. Da lief wohl auch die letzte Sendung von ihm im ZDF mit einer kurzen Zusammenfassung seiner größten Highlights. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich wohl mal reingeschaut.

Joachim Bublath ist für mich vor allem Knoff-Hoff-Kindheitserinnerung. Das war damals Pflichtprogramm für unsere gesamte Familie, da hat wirklich jeder mitgeschaut. Ich fand damals die ganzen abgefahrenen Erfindungen und Experimente so toll. Da flog immer irgendwas durch die Gegend oder explodierte. Und total genial waren diese Metallplatten mit dem Sand oder Pulver drauf, die dann mit einer Geigenbogen oder sowas ähnlichem in Schwingungen versetzt wurden und dann oben drauf die Muster entstanden. Da hab ich als Kind nie genug von bekommen.

Später hab ich dann auch ab und zu die Wissenschaftssendungen von ihm gesehen (wenn ich auch meistens eher zufällig reingezappt bin) und hab's meistens sogar verstanden . Ich fand es immer gut, wie er wissenschaftliche Zusammenhänge erklären konnte. Allerdings muss ich zugeben, dass die letzte Sendung bestimmt schon länger als 2 Jahre her ist... naja... jetzt kommen ja leider keine neuen mehr nach. Ab September soll es aber neue Folgen von "Abenteuer Forschung", diesmal moderiert von Astrophysiker Harald Lesch, geben. Mal schauen.

Alle Infos von hier:
[www.spiegel.de]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang