Zur mobilen Version wechseln »

Krümels Reiseträume

(46 Einträge)

Japanische Flagge
120 mal angesehen
29.05.2007, 19.57 Uhr

Reisetraum Nr. 3: Japan

Okay, bleiben wir doch gleich in Asien und steuern dort das nächste Reisetraum-Ziel an! Japan spukt meinem Mann und mir schon lange im Kopf herum, und sobald es irgendwelche Reportagen im Fernsehen gibt, bleiben wir regelmäßig hängen. Dass ich jetzt gerade „Die Geisha“ von Arthur Golden lese, mag auch dazu beitragen, dass ich gerade Japan auswähle :). Übrigens ein sehr spannendes Buch, kann ich nur empfehlen, auch wenn man es vielleicht nicht unbedingt als detailgetreues Sachbuch über Geishas betrachten sollte.

Gerade Geishas stellen ein typisches Beispiel für die japanische Kultur dar. Wer sich ein wenig mit dem Thema beschäftigt ist merkt, WIE kompliziert und umfangreich das Können dieser Unterhaltungskünstlerinnen ist. Sie müssen nicht nur wissen wie man sich richtig kleidet, schminkt, frisiert, verhält, Tee einschenkt, bewegt und redet sondern auch möglichst in Perfektion die verschiedensten Künste beherrschen: darunter Tanzen, Instrumente (z.B. Shamisen, Flöte, Trommeln) und Gesang. Diese Kombination von Anmut, Schönheit, Können und Beherrschung flößt mir sehr viel Respekt ein . Wer mehr dazu erfahren möchte, der kann sich auf folgender informationsreicher Internetseite mal umschauen: [www.hanamachi.de] . Dort gibt es übrigens auch eine sehr interessante Filmkritik zu „Die Geisha“. Alle Fehler des Filmes – vom falschen Kimono bis zur falschen Verhaltensweise – werden dort aufgeführt und man kann wirklich den Eindruck bekommen, dass die Filmemacher einfach nur mehr als schlampig recherchiert haben – oder gar kein wirkliches Interesse an japanischer Kultur.

Wenn ich das Wort Japan höre kommen mir auch sofort die entsprechenden Gärten mit den Kirschbäumen in den Sinn, dazu noch ein Shinto-Shrein oder ein buddhistischer Tempel… das alles löst in mir sofort Entspannungszustände aus *lach*. Es wäre wirklich mal ein Traum, das alles mal anzuschauen.

Was ich mir zwar auch anschauen würde, aber nicht ganz oben auf meiner Liste stehen wären Größsstädte wie Tokyo. Ich bin ja eh kein Großstadt-Mensch. Hat jemand von euch mal „Lost in Translation“ angesehen? Toller Film! Aber wenn ich jetzt mal dem Film glauben darf, würde ich es wohl kaum länger als ein oder zwei Tage in der Stadt aushalten – zu viel Hektik, zu viel Verkehr, zu viele blinkende Lichter, Discos und Spielautomaten . Auch mit modernen Kulturergüssen wir Anime und Manga kann ich persönlich nicht viel anfangen. Dann doch lieber die alte Kaiserstadt Kyoto, die ja früher mal Hauptstadt war. Dort soll man sich in manchen Gegenden ins 17. Jahrhundert zurückversetzt fühlen.

Die nördlichste Insel Hokkaido ist dagegen ja ein wahres Naturparadies mit Wäldern, Seen und Gebirgen. Viele Japaner verbringen hier ihre Urlaub und im Winter soll man auch gut Ski fahren können. Auch der Norden Honshus soll landschaftlich wunderschön sein und zudem noch viele Thermalquellen beherbergen. Wenn man mal gaaanz viel Zeit in Japan hat können Wanderungen durch die Nationalparke sicherlich auch sehr reizvoll sein. Hätte ja gar nicht gedacht, dass es in Japan überhaupt noch so viel unberührte Natur gibt. Ich ging immer davon aus, dass dort schon alles dicht besiedelt ist . Naja muss ich wohl doch mal hinfahren, um mir alles anzuschauen…
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

30.05.2007 09:53 Katalin
schließe mich den japan-reiseträumen an: ich habe vor einiger zeit einen bericht über das ländliche japan gesehen. wusstest du, dass in Hokkaido die ältesten menschen auf der erde leben? sie zeigten die "region der 100-jährigen", die jeden morgen aufstehen und teilweise ihre läden öffnen, zum markt radeln, ausflüge organisieren etc.

ich war so beeindruckt. sie haben diese vitalität und gesundheit an zwei punkten festgemacht: einmal die nahrung (viel frisches gemüse, fisch und dann noch eine spezielle japanische gurkenart, die vor nährstoffen nur so strotzt) und dann noch die lebenseinstellung: ich muss sagen, habe noch nie einen film mit so vielen lachenden älteren menschen gesehen. musste teilweise mitlachen, so nett waren die
30.05.2007 10:25 kruemel
Da können wir noch ganz viel über gesunde Lebensweise lernen, würde ich mal sagen.. und das wirklich erstaunliche: diese Menschen werden sich in ihrem Leben sicher nicht so einen Kopf darüber gemacht haben, wie wir
30.05.2007 12:21 Katalin
kruemel schrieb:
Da können wir noch ganz viel über gesunde Lebensweise lernen, würde ich mal sagen.. und das wirklich erstaunliche: diese Menschen werden sich in ihrem Leben sicher nicht so einen Kopf darüber gemacht haben, wie wir


yepp! keine vitaminbrausetabletten aus dem drogeriemarkt oder vitamincoktail von a-z

aber interessant an dem bericht fand ich auch die enge familienstruktur in die die über 90 jährigen aktiv eingebunden waren. so schön
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang