Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Arbeit
66 mal angesehen
24.05.2008, 12.15 Uhr

Es ist vollbracht!

Endlich! Seit gestern morgen ist sie Gott sei Dank aus dem Haus, und ich muss mich nicht mehr mit ihr beschäftigen. Es ist doch jedes Jahr der echte Horror... mit der Steuererklärung .

Ich kann mich ja wirklich glücklich schätzen, dass ich das nicht allein bewältigen muss und ich das immer zusammen mit meinem Mann erledige. Ohne ihn wäre ich wahrscheinlich ein paar Mal verzweifelt zusammengebrochen *lach*. Aber selbst zu zweit isses einfach mal nur unglaublich nervenaufreibend, wenn mal wieder eine Unterlage fehlt und alle Ordner durchwühlt werden müssen. Eigentlich sind wir gar nicht sooo unordentlich, aber wer weiß denn noch nach über einem Jahr wo er was genau abgeheftet hat? Glücklicherweise findet sich immer noch alles an, aber bis dahin... . Vom Ausfüllen selbst natürlich ganz abgesehen. Wenn man dann noch zwischendrin ein Auto verkauft oder Versicherungen gewechselt hat, umgezogen ist, Job gewechselt hat etc., uiuiuiui....

Aber wie gesagt, für dieses Jahr ist es geschafft.. Hallelujah! Jetzt kann ich ja bis nächstes Jahr alles aus meinem Gehirn verbannen, damit ich in 12 Monaten dann wieder davor sitzen kann, als ob ich von der Sache zum allerersten Mal höre .

Ach ja, was wir noch herausgefunden haben: an Brückentagen sind die Ämter fast menschenleer. Das war schon mal so, als wir auf der Meldestelle waren und gestern beim Finanzamt ebenso. Und die Beamten haben uns das auch bestätigt, dass an den Tagen nach einem Feiertag kaum einer auftaucht. Wer sich also ein wenig Zeit sparen möchte...
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang