Zur mobilen Version wechseln »

Gingers Welt

Querbeet (110 Einträge)

EM Deutschland gegen Polen Durchblicke
53 mal angesehen
20.06.2008, 10.29 Uhr

EM 2008 in der Gemeinde Obermeiderich

Ich hatte an anderer Stelle schonmal darauf aufmerksam gemacht, wo EM gucken Spaß macht.

Mein eindeutiger Favorit diesbezüglich, sind nicht die Biergärten und öffentlichen Plätze in der Stadt, sondern eine schnukkelige Kirchengemeinde, deren Pfarrer Fußballversessen sind und schon die WM in die Kirche holten.

Nun also auch wieder die EM.
Neben den zivilen Preisen, die für Gegrilltes und Getränke genommen werden, ist die Stimmung eine besondere.
Man trifft viele Bekannte wieder, die man manchmal zwei Jahre nicht gesehen hat und man knüpft neue Kontakte.
Man freut sich gemeinsam und leidet auch gemeinsam, was kann verbindender sein, als Freud und Leid zu teilen.

Damals in meiner Kindheit gab es das auch "Rudelgucken", denn da hatte kaum ein Haushalt einen Fernseher und man traf sich in der Kneipe an der Ecke.

Heute hat fast jeder Haushalt mindestens einen Fernseher, die sich in Größe des Bildschirms übertrumpfen. Aber dort sitzt man meist zu zweit.

Die Leinwand in der evangelischen Kirche Obermeiderich hingegen ist so groß, dass man wirklich alles gut sehen kann. Jogi im Glaskasten, Fouls, Mimik... und man ist in bester Gesellschaft, groß und klein, alt und jung, Protestanten, manch Katholik und auch Menschen, die der Kirche schon längst den Rücken zugewandt haben finden sich dort ein.

Und man erfährt nebenbei auch etwas von Gemeindearbeit, nämlich, dass es viele Menschen gibt, die diese Großveranstaltungen gemeinsam schultern.
Man erfährt, dass es noch mehr gibt, der ein oder andere Gottesdienst mit interessanten Themen, auch zum Fussball, und noch vieles mehr.

Und vielleicht findet der ein oder andere, der sich schon längst abgewendet hat, den Weg zurück in ein neues aufregendes Gemeindeleben...

[obermeiderich.de]
Anzeige

Schlagwörter

duisburg, evangelische kirche obermeiderich

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang