Zur mobilen Version wechseln »

kleinNina erzählt:

Geschichten, die das Leben schreibt. (5 Einträge)

Baustelle
90 mal angesehen
12.09.2008, 08.32 Uhr

Ironie des Schicksals

Kennen Sie das?
Man fährt jeden Tag zur Arbeit, oder in meinem Fall zum Bahnhof, die gleiche Strecke mit dem Auto oder auch mit dem Fahrrad, oder man geht gar zu Fuß. Jeden Tag gleicher Weg, jeden Tag sieht man dasselbe, jeden Tag meist auch die gleichen Leute. Und dann plötzlich das: Schon von Weitem erkennt man, dass heute etwas anders ist. Man weiß auch schon was, denn durch den roten Rahmen ist das Baustellenschild nicht zu übersehen, da die Farbe aus der gewohnten Umgebung heraussticht. In meinem Fall war es ein Schild, das auf eine Fräskante hinweisen sollte. Also Dreieck nach oben, mit Wellen und drunter ein Zusatzschild, auf dem FRÄSKANTE steht. (Leider habe ich auf die Schnelle kein solches gefunden, aber Baustelle ist Baustelle, ich hoffe ihr werdet es verzeihen)
Gut, also gestern war plötzlich wie aus dem Nichts dieses Schild aufgetaucht, das mich auf eine Fräskante hinweisen sollte. Ich muss dazusagen, dass es am Ortsanfang stand. Also bin ich, meinem Auto zuliebe, nicht 50 km/h, sondern nur 30 km/h gefahren und habe immer gut darauf Acht gegeben, nicht in die angegebene Fräskante hineinzudonnern. Tja, am Ende des Dorfes hatte ich noch immer keine Fräskante passiert. Ich war durchaus leicht verwirrt, aber ich habe den Vorfall dann doch nicht zum Drama gemacht. So weit, so gut. Tja, heute morgen, die Betonung bitte auf HEUTE morgen (ihr werdet euch wohl schon denken, was folgt), fahre ich natürlich, der Macht der Gewohnheit wegen, die gleiche Strecke, mit dem gleichen Tempo und ebenfalls durch das gleiche Dorf. Allerdings alle Vorsicht über Bord geworfen, obwohl das Schild noch immer da stand. Schon nach kurzer Zeit war es zu spät für die Vollbremsung und ich donnerte in die erste Fräskante, die durchaus den Namen Fräskante verdient hat. (ich hoffe ich habe zur frühen Stunde mit dem Gerumpel nicht die Anwohner geweckt!?!) Tja, armes Auto oder armes ich? Egal, morgen werde ich bestimmt wieder besser aufpassen!

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang