Zur mobilen Version wechseln »

Cuya unterwegs

in Stadt und Land (19 Einträge)

R.E.M. Stipey R.E.M.
40 mal angesehen
24.09.2008, 10.42 Uhr

Peter, Mike & Michael

wow...ich bin noch ganz hin und weg!!!

Zuletzt hab ich R.E.M. iim Juli in Dresden gesehen, in den letzten 10 Jahren mehrmals in München, mehrmals in Frankfurt, in Köln, in Wiesbaden, in Stuttgart, in Magdeburg, in Wien, 2mal in Dresden, in Bozen... 15 mal live und es ist jedesmal toll und jedesmal anders!
Diesmal hab ich mir entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten (erste Reihe, mittig - direkt vor Michael *g*) einen Tribünenplatz gegönnt. Mal eine andere Sichtweise. Bereut hab ich es aber dann doch, als Michael Stipe zum stagediving von der Bühne kam...aber dafür konnte ich ganz gut fotografieren
Musikmäßg spielten sie natürlich einige songs aus ihrem letzten Studioalbum 'accelerate', und natürlich hatten sie auch alte 'Kracher' wie orangecrush, loosing my religion, what's the frequenzy kenneth, drive, ...die genaue setlist liefere ich nach!
Und natürlich haben sie auch ihre Anti-Bush-Haltung zum Ausdruck gebracht, wie immer. Und natürlich haben sie auch auf die Organisationen hingewiesen, die sie schon lange unterstützen: oxfam und Amnesty International.
Und sonst: Peter spielt wieder eine Rickenbacker, Mike zeigte Muskeln im Tanktop ;) und Michael..im Anzug...schmelz ...tanzte wieder sehr exzentrisch ;)
Zum Zugabeblock kamen sie im 'Wies'n- outfit, mit Hut und Lebkuchenherz und erzählten von Ihrem Besuch auf dem Oktoberfest.
Ja, Mr. Stipe hat sich im Lauf der letzten Jahre auch verändert. Früher introvertiert, erzählt er jetzt mehr, plaudert mit seinen fans und hat auch keine Berührungsängste mehr. Daß er sich von der Bühne in die Menge seiner fans begibt, hab ich erst bei dieser Tour erlebt. Es ist fast so, als ob das Vertrauen in ihm gewachsen ist, daß er jetzt weiß, daß ihn seine fans lieben und ihm nichts Böses wollen...


tja, als support waren die Indierocker aus NY 'we are scientists' ganz gut..aber etwas gleichförmig. Ich kannte sie vorher nicht, sie spielen ehrlichen Rock und 2, 3 songs fand ich richtig gut. Ich hab schon Schlimmeres erlebt...z.B. Wolfsheim ( ich glaub, da swar auch in M, in Riem) absolut nicht mein Geschmack...oder ganz schlimm fand ich Blumfeld..in Wiesbaden.
DER Hammer aber war 2000 in Köln auf der Domplatte, als SEEED als Support auftraten...wow, und ich in der ersten Reihe...den Bass hab ich noch tagelang im Magen gespürt *g*

R.E.M. - 'rapid eye movement' aus Athens, Georgia, zählen seit fast drei Jahrzehnten als eine der einflußreichsten, kreativsten und stilprägendsten Bands der amerikanischen Rockgeschichte.
Ich hoffe, daß ich sie noch oft erlebe


hier noch mehr Fotos:
[www.landlive.de]
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

24.09.2008 17:03 Katalin
danke dir für den konzertbericht ))) ich werde, wenn bei mir die konzertsaison losgeht, auch wieder meinen konzertblog pflegen.

muss dir recht geben: seeed live ist sooo super!!!!
24.09.2008 17:11 Redass
danke, für deinen bericht... ist ja fast so als wäre man dabei gewesen! beste grüße vom zlf!
24.09.2008 17:35 Cuya
Katalin schrieb:

danke dir für den konzertbericht ))) ich werde, wenn bei mir die konzertsaison losgeht, auch wieder meinen konzertblog pflegen.

muss dir recht geben: seeed live ist sooo super!!!!


ja, die drehen einem den Magen auf halb Acht ;)
Nur zu seeed wär ich aber nicht gegangen, aber als Support waren sie echte Aufheizer!

24.09.2008 17:37 Cuya
Redass schrieb:

danke, für deinen bericht... ist ja fast so als wäre man dabei gewesen! beste grüße vom zlf!


Beim ZLF ist's bestimmt auch ganz toll! Und wenn ich die Fotos von der landpartie sehe...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang