Zur mobilen Version wechseln »
Edinburgh Castle Holyrood Palace National Gallery of Art
236 mal angesehen
25.06.2007, 07.28 Uhr

Schottland (Teil 1)

Edinburgh ist zwar eine Großstadt, hat haber einen ganz besonderen Charm. Man fühlt sich nicht wirklich als wäre man in einer großen Stadt mit all den Nachteilen.

Edinburgh war dieses Mal unser Ausgangspunkt. Und leider haben wir gleich am ersten Tag das typische schottische Wetter kennen gelernt - Regen im Überfluss.

Zum Glück hat Edinburgh auch für Regentage viel zu bieten, denn es gibt dort ausgezeichnete Musen und Gallerien.

Natürlich sollte man sich auch (trotz Regen) Zeit für den Rest nehmen. Edinburgh Castle ist sehr schön gelegen und bietet eine tolle Aussicht auf die Stadt und den Firth of Forth(auch wenn es im Regen nicht ganz so viel Spaß macht)
Auch Holyrood Palace ist sehr interessant, wenn auch etwas teuer und man muss immer gewahr sein, dass die Royal Family zu Besuch kommt und dann dürfen wir "Normalsterblichen" natürlich nichts mehr besichtigen.

Ich spreche da aus Erfahrung. Denn wir haben es erst im zweiten Anlauf geschafft, da beim ersten Mal Camilla mit sehr viel Polizei angerückt ist, um dort ein Wochenende zu verbringen. Wir standen dann nur vor verschlossenen Türen und mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Auch das Nachtleben von Edinburgh sollte man nicht vernachlässigen. Die unzähligen Pubs laden zum verweilen ein und man trifft sehr nette Menschen. Auch auf Musik muss man nicht verzichten, oft gibt es am Abend kostenlose Live Musik - einfach drauf los gehen - es lohnt sich.

Mit dem Essen sollte man allerdings aufpassen - nicht weil es so schlecht wäre, sondern die Küchen relativ früh schließen. So kann es leicht passieren, dass man sich mit Imbissbuden (fish and chips) zufrieden geben muss.

Natürlich ist das traditionelle schottische Essen auch gewöhnungsbedürftig (man denke nur an Haggis), dennoch sollte man es zumindest einmal probiert haben - denn der Ruf ist schlechter als es in Wirkllichkeit schmeckt.

Ein ganz besonders Kapitel ist das Autofahren in Schottland, aber ich denke, das ist einen eigenen Eintrag wert. Nur soviel, in Edinburgh kommt man sehr gut ohne Auto klar und es ist eigentlich eher eine Behinderung (Parkplätze sind selten und teuer) aber wenn man wie wir eine Rundreise geplant hat, lässt sich ein Mietwagen nicht vermeiden.....

offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

reisen, schottland

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

26.06.2007 18:03 kruemel
Ja in Edinburgh war ich auch schon mal... vor 8 Jahren für einen Nachmittag, naja... aber mir hats auch total gut gefallen!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang