Zur mobilen Version wechseln »
Glen Coe Loch Lomond Glasgow Cathedral
164 mal angesehen
09.07.2007, 18.17 Uhr

Schottland (Teil 8)

Glen Goe ist einer dieser magischen Orte. Hier kann man sich noch selbst denken hören und man kann auch wunderbar wandern. Einfach die Natur genießen - das ist meine Empfehlung für Glen Coe.

Aber auch die Geschichte die sich hier abgespielt hat, sollte man nicht außer acht lassen - vor allem wenn ihr gelegentlich einmal bei McDonalds ist.

Glen Coe liegt nähmlich auf dem Gebiet der McDonalds. Nun wollte der englische König, dass alle Clan Chefs einen Eid ableisten, um ihre Treue dem König gegenüber zu beweisen. Hierfür gab es einen Stichtag - mitten im Winter. Der Bote vom Clan McDonald war durch die Witterungsverhältnisse aufgehalten worden und kam einen Tag zu spät. Deshalb galten die McDonalds als Staatsfeinde.
So wurden die Campells damit beauftragt den Clan auszulöschen. Sie kamen gegen Abend und nahmen zuerst die Gastfreundschaft der McDonalds in Anspruch. Sie aßen und lachten mit ihnen. Dann, mitten in der Nacht fingen sie an alle zu ermorden. Einige entkamen dem Massaker und flüchteten in die Berge, doch viele erfrohren dort.
Einige der Überlebenden wanderten in die USA aus und gründeten die Fastfoodkette McDonalds.
Doch man munkelt, dass die McDonalds den Campells nie verziehen haben. In der Hamburgersoße soll eine geheime Zutat sein, die jeden der Campellblut in sich trägt tötet - das ist die Rache der McDonalds.
(also - betreibt schnell Ahnenforschung bevor ihr wieder bei McDonalds esst )

Weiter ging es dann zum Loch Lomond - nicht zuletzt berühmt durch das gleichnahmige schottische Lied. Doch hier konnten wir trotz der malerischen Idylle nur kurz halten, da wir noch bis nach Glasgow weiter mussten.

Glasgow ist nun so gar nicht meine Stadt. Sie erinnert mich an typische industrielle Großstädte und deshalb werde ich auch nicht alzuviel darüber schreiben. Einkaufen kann man natürlich gut und auch das Angebut zum Weggehen ist hervorragend - aber sie ist groß und dreckig und nach so vielen schönen Landschaften tut das nicht nur in den Augen weh.

Allerdings ist Glasgow Cathedral eine Besichtigung wert. Sehr schöne alte Kirche, mit einer live Orgeluntermalung - sehr stimmungsvoll.

Dennoch war ich froh, als es am nächsten Tag wieder von Glasgow weg ging....
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

11.07.2007 15:01 Linnea
In den USA werden die Standard-Fertigsuppen in der Dose von der Firma Campbell hergestellt (etwas vergleichbar mit Knorr). Dann müssten doch im Gegenzug alle MacDonalds beim ersten Löffel Campbell-Tomatensuppe tot umfallen, oder?
11.07.2007 18:39 Elfqueen
Das habe ich auch gedacht - doch nach der Legende sind sie sich ihrer Schuld bewusst.... aber um sicher zu gehen, sollte man seine Ahnen hierauf wohl auch überprüfen
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang