Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Äpfel
39 mal angesehen
09.06.2009, 20.42 Uhr

Cidre, Viez und Äppelwoi

Das erst Mal, als ich in meinem Leben ein alkoholhaltiges Apfelgetränk zu mir nahm, befand ich mich nicht in Deutschland, sondern in Irland. Zwar hatte ich entfernt mal was von Apfelwein oder Cidre gehört, wäre aber nie auf die Idee gekommen, mir davon mal eine Flasche zu kaufen. In Irland und Großbritannien ist Cider gerade in den Pubs ein extrem beliebtes Getränk, der oft auch direkt aus dem Zapfhahn verkauft wird. Da habe ich es dann auch kennen und lieben gelernt und es wurde sogar mein bevorzugtes Ausgehgetränk – wie das dort bei vielen Mädels der Fall ist.

Hier in Deutschland ist Cidre/Cider ja ziemlich unbekannt, hab ihn deswegen auch ein wenig vergessen in den letzten Jahren. Mit dem Apfelweinist es ja ähnlich, außer man wohnt in Hessen, Rheinland-Pfalz oder im Norden von Baden-Württemberg (wenn das noch woanders so ist, einfach melden ). Da wir ja jetzt in Rheinland-Pfalz wohnen - Frankfurt liegt ja quasi auch um die Ecke - , bin ich gerade dabei den Apfelwein für mich mal auszuprobieren. Zuerst habe ich ihn auf Speisekarten entdeckt. Also ich muss schon sagen, dass es ein Unterschied war, erst mal weil die Kohlensäure fehlte und dann ist er doch ne ganze Ecke saurer als Cidre. Aber nicht schlecht, wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, sehr erfrischend. Ich gönn ihn mir jetzt ab und zu, wenn ich keine Lust auf Wein habe.

Allerdings… Cider mag ich immer noch lieber . Leider bekommt man den in Deutschland nicht so einfach - im Gegensatz zu so ziemlich den meisten anderen europäischen Ländern… Aber manchmal hat man Glück in sehr gut sortierten Supermärkten. Und in einer unserer Lieblingskneipen gibt es jetzt endlich auch das so ziemlich weit verbreitetste Cider auf der Welt, ich nenn hier mal keine Namen . Aber das ist sooo lecker!!

Hab außerdem heute bei meiner Internetsuche über Apfelwein und Cidre viel gelernt. Zum Beispiel, dass man im Saarland und westlichen Rheinland Pfalz ihn „Viez“ nennt. Das kommt vom lateinischen vice oder vize, er war also ein Ersatzwein für diejenigen, die sich richtigen Wein nicht leisten konnten.

WELT Online behauptet aktuell übrigens, Cidre und Apfelwein wären das neue hippe Sommergetränk. Mich würde es ja freuen, wenn die Cidre-Auswahl in Deutschland ein bisschen größer werden würde. Na warten wir mal ab: [www.welt.de]

Viele weitere interessante Infos, finden sich unter
[frankfurt-interaktiv.de]
[de.wikipedia.org]
[de.wikipedia.org]
[de.wikipedia.org]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

10.06.2009 11:27 Honigfuchs
Das ist lustig, ich habe den Cidre vor Kurzm auch für mich entdeckt. Ich arbeite momentan in der Champagne in Frankreich und dachte mir, probierst halt mal das franz. Pendant zum schwäbischen Most. Tja und ich muss sagen, der Cidre schmeckt mir sogar besser!!! Vorallem wenn er nach der "Méthode champenoise" hergestellt wurde. Also in der Flasche vergoren, wie auch der Champagner. Ich werde mir am Tag meiner Abreise sicher einen kleinen Vorrat mit nach Deutschland nehmen, so viel ist sicher
11.06.2009 10:47 kruemel
Das ist natürlich toll, wenn man gleich an der Quelle arbeitet und auch probieren kann. Kann ich gut verstehen, dass du dir da einen kleinen Vorrat mir nach Hause nimmt, würde ich nicht anders machen .

Viel Spaß noch in Frankreich und lass es dir schmecken!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang