Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Carl-Ernst Stahnke / www.pixelio.de
76 mal angesehen
25.06.2009, 21.58 Uhr

Häuserhüten

Eigentlich kannte ich den Begriff "House-Sitter", also "Häuser-Hüter", bisher nur aus amerikanischen Filmen. Das sind Menschen, die gegen Geld auf Häuser aufpassen, wenn die Besitzer im Urlaub oder sonstwie verreist sind. Jetzt kommt diese Serviceleistung auch so langsam aber sicher nach Deutschland - wobei ich, ehrlich gesagt, niemanden kenne, der so etwas schon mal in Anspruch genommen hätte. Normalerweise lässt man ja die Familie, Freunde oder auch gute Nachbarn nach dem Rechten sehen, wenn man mal länger nicht da ist. Aber heutzutage ist es ja immer häufiger so, dass Familie und Freunde weit weg sind, dass man die Nachbarn kaum kennt bzw. andere nicht mit der Verantwortung belasten will.

Und so kann man sich mittlerweile für 55 Euro am Tag von einer Haushüter-Agentur einen Betreuer vermitteln lassen. Doch für diesen - wie ich finde nicht unerheblichen - Betrag, wohnen die Housesitter nicht nur vor Ort, sie gießen auch Pflanzen und pflegen den Garten, sie leeren den Briefkasten und faxen bzw. schicken Post auf Wunsch nach, nehmen Telefonanrufe entgegen und leiten sie in dringenden Fällen weiter. Sie versorgen außerdem auch Haustiere, so dass diese sich nicht an eine fremde Umgebung gewöhnen müssen, sicherlich einer der Hauptgründe, einen Housesitter zu engagieren. Auch um Kinder oder (nicht pflegebedürftige) ältere Menschen kümmern sie sich. Sicherlich nicht unerheblich ist auch die Tatsache, dass bei einem Wasserrohrbruch oder ähnlichen Schäden jemand vor Ort ist und den Notruf alarmieren kann. Auch Einbrecher werden um ein bewohntes Haus eher einen Bogen machen.

Dabei darf nicht jeder diese Aufgabe übernehmen. Meistens beauftragen die Agenturen Senioren, die sind verantwortungsbewusst, zuverlässig und lebenserfahren. Sie müssen vor Einstellung ein polizeiliches Führungszeugnis, Referenzen und ausführliche Bewerbungsunterlagen vorlegen. Also leider keine Chance für junge Studenten, die ein Haus zum Party-Feiern suchen (ich weiß, immer diese Vorurteile ).

Auch wenn ich persönlich wohl demnächst keinen Haushüter anfordern würde, aber gerade für Tierbesitzer ist das sicherlich eine Überlegung vor dem nächsten Urlaub wert.

Wer weiterlesen will:
[www.haushueter.org]
[www.daserste.de]
[www.focus.de]

Bild: Carl-Ernst Stahnke / www.pixelio.de
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang