Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wenn Bienen Trauer tragen
569 mal angesehen
19.07.2007, 18.32 Uhr

Wenn Bienen Trauer tragen

Wenn der Imker den Bienen nicht hilft, gehen sie zu Grunde. Die Schädlinge sind's, die ihnen zu schaffen machen. Die Bienen haben sie nicht gewollt, auch die Evolution hat sie ihnen nicht zur Seite gestellt. Sie sind einfach so über sie gekommen, durch Wanderungsbewegungen, Transporte, Schiffe, Fahrzeuge, vielleicht auch in Hosentaschen. Die Varroamilbe ist's, mit der die Bienen nicht fertig werden. Sind zu viele im Bienenvolk, sieht der Imker verkrüppelte Bienen, Bienen ohne Beinchen oder die Flügel wie zerfetzt, hat die Varroa ihr Werk getan. Der Imker muss helfen, denn das Elend ist herzerweichend. Wichtiger als lange zu überlegen, welches zugelassene Mittel man nehmen soll, ist es, überhaupt etwas zu tun, frühzeitig und wirksam. Dann zischen die Bienen gesund aus dem Kasten, es kann auch mal eine dem Imker an den Kragen gehen, warum nicht. So sind sie halt, unsere Bienen.
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

varroa, verkrüppelte bienen, zugelassene mittel

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

25.11.2014 14:00 Tam
Horror Asbach: 1973 wenn die Gondeln Trauer tragen,
Horror uptodate: Varroa
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang