Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Maggy W. / www.pixelio.de
95 mal angesehen
14.07.2009, 20.26 Uhr

Keimschleuder Waschmaschine

Eigentlich denkt man ja, dass Waschmaschinen sauber machen… und sie entfernen heutzutage auch zuverlässig Flecken, sogar schon bei niedrigen Temperaturen. Das spart zudem Energie und bares Geld. Aber genau diese niedrigen Temperaturen, bei denen immer häufiger gewaschen wird, werden jetzt zum Problem. Denn bei 30 oder 40 Grad bleiben die meisten Keime in der Kleidung erhalten, auch 60 Grad sind kein sicherer Schutz. Vor allem der Staphylococcus aureus, der eine Hautkrankheit hervorruft, hat sich nachweislich durch zu kalt gewaschene Kleidung verbreitet. Auch andere, gegen Antibiotika multiresistente Bakterien werden dadurch übertragen, ebenso der berüchtigte Norovirus – vor allem für Altersheime und Krankenhäuser sind Besucher deswegen ein Risiko. Besonders bedenklich ist, dass die Keime sich im Restwasser der Waschmaschine fröhlich vermehren können.

Muss man nun antibakterielle Waschmittel benutzen? Habe ich erst vor kurzem in der Werbung gesehen und eigentlich als Humbug abgetan… Die Antwort ist auch wirklich nein. Es reicht wenn Unterwäsche, Spültücher und andere stark belastete Textilien regelmäßig bei 60 Grad und einem bleichmittelhaltigen (wichtig!) Waschmittel gewaschen werden. Nur wenn Familienmitglieder krank sind oder einen Hautpilz haben, müssen auch andere Kleidungsstücke so gereinigt werden (am besten auch getrennt von der Kleidung der anderen Familienmitglieder) – sonst reichen 40 Grad völlig aus. Auch sollte die Maschine nach dem Waschgang immer ganz geöffnet bleiben, damit alles Wasser verdunsten kann.

Allerdings sind viele Unterwäschestücke heute Feinwäsche und außerdem bunt. Sie müssen bei geringen Temperaturen gewaschen werden und Bleichmittel sind für die Farben natürlich Gift. Da wird man sich entscheiden müssen, ob man die Kleidung schonen will, oder Keime loswerden will.

[www.spiegel.de]
[www.stern.de]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

15.07.2009 20:25 Hans_A_Plast
Vielen Dank für die interessanten und nützlichen Informationen.
17.07.2009 21:09 nowi
Hallo Krümel, wie gut Du recherchiert hast!
Sehr nützlicher Beitrag.....Wie kommt es, daß Du so viele Beiträge schreibst? Bist Du Lektorin, Jounalistin ect.? Der Stil ist locker, informativ und wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich auch gern mehr schreiben.....
Was hältst Du eigentlich vom Twittern? Habe heute in Berlin in der "Lehmannschen Buchhandlung" aktuelles Material gekauft.......

17.07.2009 21:53 kruemel
Danke für das Lob!

Schreiben ist schon eine Leidenschaft von mir. Und ich muss in meinem Büro-Job auch ziemlich viel schreiben, aber eher so Marketing-Sachen (*gähn* ). Mir macht es hier total Spaß über Themen zu berichten, die mich einfach interessieren - ohne Druck und Themenzwang. Dann geht's auch locker von der Hand...

Twitter ist so ne Sache, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Manchen gefällt's manchen nicht. Ich persönlich twitter auch, aber pssst... geheim!
17.07.2009 21:59 nowi
kruemel schrieb:
Danke für das Lob!



Schreiben ist schon eine Leidenschaft von mir. Und ich muss in meinem Büro-Job auch ziemlich viel schreiben, aber eher so Marketing-Sachen (*gähn* ). Mir macht es hier total Spaß über Themen zu berichten, die mich einfach interessieren - ohne Druck und Themenzwang. Dann geht's auch locker von der Hand...



Twitter ist so ne Sache, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Manchen gefällt's manchen nicht. Ich persönlich twitter auch, aber pssst... geheim!
Verstehe...! Marketing finde ich total interessant........nicht gähn..........habe viele Jahre im Vertrieb gearbeitet.......


Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang