Zur mobilen Version wechseln »

Krümels Reiseträume

(46 Einträge)

Paddeln im Algonquin Provincial Park Fairmont Château Laurier Hotel und Rideau Canal in Ottawa Parliament Hill in Ottawa
98 mal angesehen
24.09.2009, 22.09 Uhr

Kanadische Wildnis und eine überraschend kleine Hauptstadt

Bei der nächsten Station unserer Reise erlebten wir zum ersten Mal die viel gerühmte kanadische Natur. Endlose Wälder und stille Seen erstreckten sich schon wenige hundert Kilometer nördlich von Toronto. Im Algonquin Provincial Park konnten wir nicht nur die ersten herbstlich gefärbten Bäume sehen. Wir fuhren an den Canoe Lake und liehen uns – man kann es schon fast ahnen – ein Kanu aus . So als blutige Anfänger nahmen wir lieber eines von den breiteren, wenn auch schwerfälligeren Booten, die konnten wenigstens nicht so schnell umkippen. Und beim Einsteigen hatte es schon ordentlich gewackelt. Aber wenn man einmal saß, und eine Weile auf den See gepaddelt war, dann war es einfach nur unglaublich entspannend. Kaum ein Geräusch war zu vernehmen, nur das Plätschern des Wassers. Ab und zu schob sich höchstens Mal ein anderes Kanu vorbei. So eine Tour werden wir sicherlich so ähnlich in Deutschland irgendwann wiederholen. Es wird dann nur sicherlich nicht so leer sein…

Am Nachmittag wanderten wir noch einen der vielen ausgewiesenen Wege entlang. Nach dem Kanutrip entschieden wir uns für eine leichte Tour, aber man kann hier auch ganze Tage campend oder paddelnd in der Wildnis verbringen und dabei Wölfe, Elche oder Biber beobachten. Für uns ging es aber schon am nächsten Morgen weiter nach Ottawa, der kleinen großen Hauptstadt des Landes, die schließlich nur die viertgrößte Metropole des Landes ist.

So ist Ottawa auch weitaus übersichtlicher, als Toronto und auch relativ gut zu erlaufen. Hier geht es sehr viel gemütlicher zu. Die Metropole liegt wunderschön am Ottawa River und sie wird außerdem durchzogen vom Rideau Canal, der sich vom Ottawa River über acht Schleusen in die Stadt empor kämpft und sich dann gemütlich durch sie hindurch schlängelt. Im Winter verwandelt er sich in die längste Eisbahn der Welt! Hätte ich zu gern mal gesehen, aber vielleicht ein anderes Mal. Vom Kanal hat man auch einen tollen Blick auf eines der Wahrzeichen der Stadt – das Fairmont Château Laurier Hotel, das schon sehr an ein Märchenschloss erinnert. Über allem thront jedoch der Parliament Hill, der sehr beeindruckende Regierungssitz Kanadas. Nicht nur sind die Gebäude einen Besuch wert, man hat von hier aus auch einen super Blick auf die Stadt. Jeden Abend gibt es hier derzeit außerdem eine richtig tolle Lightshow über die Geschichte des Landes. Ich glaube die wurden installiert, weil die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver stattfinden. Ottawa ist insgesamt eine tolle britisch-französische Mischung mit sehr viel Charme und wunderbaren Parkanlagen direkt am Wasser. Und die irischen und schottischen Pubs sind auch zu empfehlen .
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

25.09.2009 10:23 Paradiesgarten

Sehr interessant, kommt auf meine Liste !
25.09.2009 16:23 kruemel
Paradiesgarten schrieb:

Sehr interessant, kommt auf meine Liste !


Lohnt sich wirklich!
28.09.2009 09:52 Paradiesgarten
kruemel schrieb:
Lohnt sich wirklich!


Steh mehr auf die Natur, als auf die großen Städte und das gibt´s da ja reichlich !
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang