Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Nun im 4. Jahr als Imker und e...

Meine Erfahrungen über das Jahr (82 Einträge)

139 mal angesehen
26.12.2009, 16.36 Uhr

Heidehonigernte

Mitte September war es soweit, die Bienen wurden wieder zurück in den Garten geholt und die Beuten waren randvoll mit Honig, sau schwer. Es war sehr mühevoll, die vielen vollen Waben nach Hause zu holen, dies hatte ich schon zwei Tage vorher erledigt. Bienenflucht rein und ein Tag später die schweren Zargen mit Honig abgenommen. Glücklicherweise hatte ich zu diesem Zeitpunkt auch die letzten beiden Völker in neuen Magazinen umgesiedelt.
Heidehonig ist sehr zäh und muß deshalb gestippt und sehr vorsichtig ausgeschleudert werden. Dies ist sehr zeitaufwändig und auch anstrengend, aber es lohnt sich, den der Honig ist geschmacklich sehr gut und auch sehr gut verkäuflich, insgesamt gab es davon 75 kg und die Mühe hatte sich gelohnt.

Gleichzeitig sind die Bienen wieder in den eigenen Garten zurückgekommen und die erste Stoßbehandlung mit Ameisensäure erfolgt, dazu später mehr.

Auch habe ich einige der kleinsten Völker mit anderen etwas größeren Völker vereinigt. Dies geht sehr gut mit der Zeitungsmethode. Zeitung auf die offene Zarge des "alten"Volkes, ein paar kleine Löcher rein stechen und dann die Zarge des aufzulösenden Volkes obendrauf, der Rest geschieht alleine. Die stärkere Königin (manche sagen auch die schnellere) überlebt und wird eingewintert. Bei gezielter Auslese sollte man schon die zu entfernen Königin raussuchen und entfernen, daran werde ich in 2010 gehen, fürs erste reich tmir auch diese Methode. So habe ich fünf Völker aufgelöst bzw. vereinigt und so andere Völker verstärkt.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

MahlitzerBiogarten

MahlitzerBiogarten

Alter: 47 Jahre,
aus Schollene/Düsseldorf

Schlagwörter

heidehonig, vereinigung, wanderung

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang