Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Foto zum aktuellen Blogbeitrag
304 mal angesehen
04.01.2010, 15.42 Uhr

Ist Propolis aus mit Perizin behandelten Völkern belastet?

Die Frage an die dlv-Imkerredaktion:

Ich behandle meine Völker mit Ameisensäure im Sommer und als Abschlussbehandlung im Winter mit Perizin. Kann ich die gewonnene Propolis für die Herstellung von Tinkturen und Cremes verwenden? Kann ich die Tinktur auch zum Gurgeln oder für die innere Anwendung verwenden?
Es gibt Hinweise, dass man bezüglich möglicher Rückstände vorsichtig sein soll.


Die kurz gefasste Antwort des Experten:

Bei keinem Varroabekämpfungsverfahren gelingt es, den oder die Wirkstoffe ausschließlich dort zu platzieren, wo sie tatsächlich gebraucht werden – in der verdeckelten Bienenbrut bzw. im Haarkleid der Bienen, also dort, wo sich auch die Milben aufhalten.

Mit allen Bekämpfungsmitteln schießt man quasi über das Ziel hinaus und kontaminiert zwangsläufig den gesamten Innenraum der Beute und alle Vorräte des Bienenvolkes. Dies gilt auch für das Träufelverfahren mit Perizin. Messungen nach einer Träufelbehandlung haben gezeigt, dass nur etwa 25 % der eingeträufelten Suspension auf den Körpern der Bienen zu finden sind. Der Rest verteilt sich auf andere Innenteile des Kastens.

Wirkstofflösung benetzt die Rähmchenoberträger, Tropfen perlen in die Zellen hinein und kontaminieren das Futter, Bienen streifen Wirkstoffe mit dem Haarkleid an den Zellwänden ab und verschleppen mit ihren Beinen den Wirkstoff im Bienenkasten.

Der Wunsch des Imkers, nur die Bienen zu treffen, scheitert nicht zuletzt auch an der Aufregung im Bienenvolk nach der Behandlung. In der Summe führt dies zwangsläufig auch zu einer Belastung der Propolisvorräte im Bienenstock. Rückstandsmessungen von Propolisproben bestätigen dies.

Wie sollte sich nun der Imker verhalten, damit keine Rückstandsprobleme für dieses Bienenprodukt entstehen, das ja schließlich auch für die innere Anwendung genutzt wird? Umgehen kann man das Risiko, indem man keine fettlöslichen Wirkstoffe einsetzt. Dazu gehören der Perizin-Wirkstoff Coumaphos sowie alle, die in Kunststoffstreifenpräparaten enthalten sind.

Dagegen führen Träufelpräparate auf der Basis von organischen Säuren zu keiner nennenswerten Wirkstoffanreicherung im Bienenwachs oder der Propolis. Zudem können deren Wirkstoffspuren durch Waschen der gewonnenen Rohware mit Wasser leicht entfernt werden.

Wer nicht auf fettlösliche Wirkstoffe verzichten will, sollte Propolis nicht im Anschluss an eine Behandlung gewinnen. Die Rückstandswerte liegen dann besonders hoch.



Die komplette Antwort könnt ihr auf der Onlineseite der dlv-Imkerzeitschriften ADIZ, die Biene und der Imkerfreund nachlesen:

[www.adiz-online.de]


Wenn auch ihr Fragen habt, könnt ihr sie direkt an unsere dlv-Imkerredaktion schicken: js-bienenredaktion@t-online.de


Habt ihr noch Fragen dazu an die anderen Imker? Dann startet im landlive-Forum eine Diskussion dazu:

[www.landlive.de]
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

beehaus, zucker hauptsache gesund

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

04.01.2010 17:06 Bienenfreund
Propolis sammelt man am besten mit den speziellen aufgelegten Gittern, da ist auch der Sammelzeitraum klar (Problem bei alten Beuten)
13.01.2010 18:34 iongodly
Untersuchungen haben ergeben, dass Propolis noch mehr Coumaphos Rückstände annimmt als Bienenwachs. Darum darf Propolis aus mit Perizin behandelten Völkern auf keinen Fall für medizinische Zwecke verwendet werden!
30.01.2010 16:37 Sinisa
wer kann mir was über beehaus (Bienenhaus),hergestelt in England von "Natural England" sagen. Danke
01.02.2010 18:29 Katalin
Sinisa schrieb:
wer kann mir was über beehaus (Bienenhaus),hergestelt in England von "Natural England" sagen. Danke


Hallo Sinisa,

ich habe deine Frage ins Forum verschoben, dort sehen es mehr Imker und die Chancen, dass du deine Antworten bekommst, sind größer.

http://www.landlive.de/boards/thread/18995/page/1/

Viele Grüße

Katalin
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang