Zur mobilen Version wechseln »

Themen rund um Urlaub auf dem ...

[blog.bauernhofurlaub.de] (119 Einträge)

Fam. Bauer aus Salem
450 mal angesehen
30.01.2010, 13.15 Uhr

Fernsehserie "Bauer sucht Frau" - und wie das wahre Leben auf einem Bauernhof aussieht!

Wie die Rüpel und unbeholfen, so einen Eindruck hinterlassen meist die Kandidaten der Fernsehserie „Bauer sucht Frau“. Steht es denn wirklich so schlimm um die Bildung das Liebesleben der Bauern?

Die Salemer Landwirtsfamilie Bauer berichtet aus ihrem Alltag. Wenn die Junbäuerin Sonja Bauer morgens um sechs in den Stall geht, hat sie immer das Babyfon dabei, um für ihren einjährigen Sohn „auf Empfang“ zu sein. Der Kleine schläft meist bis um acht, bis dahin sind die Kühe schon gemolken. Weiterhin auf dem Hof leben ihr Mann, der 31-jährige Jungbauer Uwe, der 56-jährige Alt-Bauer Rudi und seine gleichaltrige Frau Martha. Alle helfen zusammen beim Melken, Füttern und Stallauskehren. Arbeit gibt es immer genug bei 45 Milchkühen und 75 Stück Jungvieh auf dem Hof in Salem-Buggensegel, der im Hinterland des Bodensees liegt.

Sonja Bauer heißt nicht nur „Bauer“, sie ist auch Bäuerin mit Leib und Seele und dieser Nachname erhebt sie gewissermaßen zu einer Adeligen in ihrem Berufsstand. Von Beruf ist sie Agrar-Ingenieurin uns stammt aus einem Hof in Hessen. Vor drei Jahren heiratete sie den Jungbauern des Buggensegel-Hofes, dem die Freude an seinem Beruf ebenfalls ins Gesicht geschrieben steht. Sonja und Uwe haben sich bereits vor zwölf Jahren bei einem Treffen der Züchter-Jugend kennengelernt und mit der Kontaktaufnahme zum anderen Geschlecht hatten die beiden, wie auch die vielen anderen Jungbauern und Jungbäuerinnen kein Problem. Bevor sie sich damals begegneten, hatten beide diverse andere Liebschaften, ebenfalls zu jungen Leuten aus der Landwirtschaft. Sonja Bauer sagt: „Man hat sich bevorzugt immer in der gleichen Klientel bewegt.“
Ein normaler Werktag der Bauers hat zwölf Arbeitsstunden, an sechs Tagen der Woche, am Sonntag steht jedenfalls die Stallarbeit auf dem Programm. Der Urlaub beschränkt sich auf zwei- bis dreitägige Ausflüge. In seiner Freizeit beschäftigt sich Uwe Bauer ebenfalls mit den Tieren, als „Kuhfrisör“ auf Tierschauen, denn er meint, im Großen und Ganzen muss hier der Beruf auch Hobby sein. Er schätzt den Bauernstand, denn man ist hier vielseitig gefragt als Tierhalter, im Pflanzenbau, als halber Tierarzt, Elektriker, Buchhalter und das Ganze findet immer in der Natur statt. Sonja Bauer freut sich, dass sie als junge Mutter immer genügend Babysitter um sich herum hat und das der Papa auch immer für die Kinder präsent ist.
Am Feierabend bei Bauers auf dem Sofa läuft im Fernsehen „Bauer sucht Frau“ und es verspricht ein unterhaltsamer Abend zu werden. Die Altbäuerin findet, das ihre Berufskollegen in der Sendung etwas „rüpelhaft“ und „einfältig“ dargestellt werden und Sonja Bauer merkt an, das hier überwiegend die Negativbeispiele vorgestellt werden, denn es gäbe sicherlich nicht nur so unbeholfene Exemplare.

Quelle Foto und Text: [www.suedkurier.de]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Bauernhofurlaub

Bauernhofurlaub

Alter: 51 Jahre,
aus Rieden
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang