Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Film-DVD Vanishing of the Bees erschienen
339 mal angesehen
14.02.2010, 11.20 Uhr

Film-DVD Vanishing of the Bees erschienen

Drei Jahre lang haben Maryam Henein und George Langworthy an ihrem Filmprojekt Vanishing of the Bees (Verschwinden der Bienen) [vanishingbees.co.uk] gearbeitet. Sie sind dabei um die halbe Welt gereist, haben mit vielen Imkern und Wissenschaftlern gesprochen. Der Film in englischer Sprache ist nun als DVD erhältlich, bei einer Spieldauer von 97 Minuten habe ich bei Amazon.co.uk etwa 13 Euro frei Haus bezahlt. [www.amazon.co.uk]

Viele der Akteure, die man seit Jahren aus der Presse kennt, sind mit Beiträgen vertreten, von David Hackenberg über Dennis vanEngelsdorp bis zu Walter Haefeker, dem deutschen Präsidenten der Europäischen Berufsimker. Der Film ist in Kapitel wie in einem Buch gegliedert und untersucht die Bedingungen von Imkerei und Bienensterben, oft CCD genannt. Bioimker wie Gunther Hauk und Dee Lusby kommen zu Wort, Wissenschaftler wie Maryann Frazier berichten über die Pestizide, die Monokulteren bedingen, Großimker wie David Mendes erscheinen in Bild und Ton, mit teilweise apokalyptischen Szenen von ganzen Flotten von Großlastwagen mit jeweils etwa 500 Bienenkästen beladen.

Der größte Imker der Welt, Brett Adee, steht vor der Kamera, als er von seinen 70.000 (siebzigtausend) Völkern in den Mandelplantagen 40.000 (vierzigtausend) verloren hat, ein entsetzlicher Moment, dessen Tragödie sich kein Zuschauer entziehen kann.

Der Film bietet eine unglaubliche Fülle von Material, überwiegend aus den USA, aber auch Großbritannien, Frankreich, Italien, etwas aus Deutschland. Ergänzend kann man dazu das Buch Welt ohne Bienen von Alison Benjamin und Brian McCallum lesen, das ich hier schon vorgestellt habe:
[www.landlive.de]

Leider ist der Film nur in Englisch erhältlich, das ist halt die Weltsprache, aber jeder Imker, der sie versteht, sollte sich diesen Film "antun" - er wird jeden Imker nachdenklich stimmen und Wirkung zeigen.

Maryam Henein hat sich die Sache der Bienen zu eigen gemacht und schreibt sehr lange einfühlsame, poetische Blogs zur Vertiefung [www.maryamhenein.com]
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Kommentare

14.02.2010 22:36 bajepitt
Ich hab mit den Amis so meine Probleme, ich hab Filme gesehen bzgl. Umgang von "Imkern" mit ihren Bienen - mir wurde es schlecht- deshalb was von "Bestäubungsimkern" aus Amerika kommt geht mir voll gegen den Strich ( man bedenke: 70ooo völker)
14.02.2010 23:21 Bienenfreund
bajepitt schrieb:
Ich hab mit den Amis so meine Probleme, ich hab Filme gesehen bzgl. Umgang von "Imkern" mit ihren Bienen - mir wurde es schlecht- deshalb was von "Bestäubungsimkern" aus Amerika kommt geht mir voll gegen den Strich ( man bedenke: 70ooo völker)


Ja, das stimmt Peter. Da sind solche Szenen dabei. Sie haben aber auch sehr naturverbundene Imker. Bei uns sind die Gegensätze bei weitem nicht so groß.
Schönen Abend noch, Bienenfreund
18.02.2010 12:59 Calum
Vanishing of the Bees erschienen : Wird haufig Kritisiert auf grund mangel an Fakten. Auch die SBA und BBA sehen es als allgemein eher Angstmacherei als Dokumentatur!
18.02.2010 15:10 Bienenfreund
Calum schrieb:
Vanishing of the Bees erschienen : Wird haufig Kritisiert auf grund mangel an Fakten. Auch die SBA und BBA sehen es als allgemein eher Angstmacherei als Dokumentatur!

Hallo Calum, danke für Deinen Kommentar. Es ist ein Film, der auch an die Emotionen geht. Bilder sind immer suggestiver als Worte. Er kritisiert die Lebensweise und den Umgang mit der Natur in einer industrialisierten Landwirtschaft. Die Imker, gerade David Mendes, kommen ausführlich zu Wort. Sie sind auch Geschäftsleute. Es gibt zum Thema nichts Vergleichbares. Du bist doch in der englischen Sprache zu Hause, lies' mal etwas in dem Blog der Regisseurin. Schönen Gruß von Bienenfreund
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang