Zur mobilen Version wechseln »
Auf dem Schulhof Mädchen Jungen
489 mal angesehen
20.02.2010, 05.41 Uhr

Schulen und Schüler 2

Eine andere Schule. Ich habe mit Erlaubnis auf dem Schulhof fotografiert. Ich weiß noch kaum etwas über das Schulsystem. Es gibt viele private Schulen, weil die staatlichen zu schlecht wären. Auch "kleine Leute" zahlen für die privaten viel Schulgeld. Nach einer Befragung erreichen nur etwa 40% der Mädchen einen Schulabschluss und ungefähr 60% der Jungen. Die Befragung wurde im Stadtgebiet durchgeführt.

Diesen Beitrag habe ich wegen Stromausfalls mit der Stirnlampe geschrieben.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Rosalie

Rosalie

Alter: 74 Jahre,
aus Frankfurt
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

20.02.2010 20:02 leola
Hallo Rosalie,
lese hier jeden Tag mit und bin jedes mal ganz begeistert.
Danke für die schönen und lebhaften Bilder zu den so faszinierenden Berichten.
Liebe Grüße, leola.
21.02.2010 12:35 Anne
Auch ich freue mich auf immer auf die Fortsetzungen. Hör bloß nicht auf!
LG Annemarie
22.02.2010 17:36 chgeschu
Was mir an diesem Bericht u.a. sehr gut gefällt ist, daß Du um Erlaubnis gefragt hast. Ist garnicht so selbstverständlich. LG Gerhard
27.02.2010 09:47 Landus
Herzerfrischende Gesichter, in die man da blicken darf!

Du hast mich mit diesem Beitrag zur Internetrecherche und zum Querlesen über das Äthiopische Bildungssystem veranlasst.
Allein schon die Eingabe der unabhängigen Begriffe "Schulsystem Äthiopien" brachte für mich interessante Ergebnisse.
Jana Zehle scheint da eine Person zu sein, die sich mit dem Thema intensiv beschäftigt. Einer ihrer Artikel (neben diversen Publikationen) ist im Web zu finden:
[docs.google.com] (2007)
Über die traditionelle äthiopische Schulbildung gibts auch einen Wikibeitrag: [de.wikipedia.org]

Danke für den "Stups".

Mit munteren Grüßen
vom Landus
04.07.2010 17:19 simientrekker
habe eben meine frau gefragt ob sie adama kenne. sie meinte den namen schon gehört zu haben. für mich war er ganz neu. adama scheint also eine alte widerbenutzte bezeichnung zu sein wie es einige im land gibt. zum beispiel ghion für wolliso oder ist es umgekehrt?
06.07.2010 13:03 Rosalie
simientrekker schrieb:
habe eben meine frau gefragt ob sie adama kenne. sie meinte den namen schon gehört zu haben. für mich war er ganz neu. adama scheint also eine alte widerbenutzte bezeichnung zu sein wie es einige im land gibt. zum beispiel ghion für wolliso oder ist es umgekehrt?

Adama hieß Nazreth, auch Nazareth. Adama ist der Nama in Orominya.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang