Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

http://tweedrun.com/
42 mal angesehen
15.04.2010, 20.12 Uhr

Tweed Run

Ach ja, die Briten… man kann ja von ihnen halten, was man will, aber wenn sie was haben, dann ist es Humor und schräge Ideen . So fand am 10. April dieses Jahres der so genannte Tweed Run in London statt. Die Organisatoren beschreiben das Ereignis als: „A metropolitan bicycle ride with a bit of style!“ – also frei übersetzt als großsstädtische Fahrradtour mit (ein bisschen) Stil.

Beim diesjährigen Tweed Run kleideten sich etwa 400 Menschen von Kopf bis Fuß in Tweed, sie rauchten Pfeife und ließen sich sogar die dazu passenden Bärte wachsen. Allesamt waren da mit sehr viel Liebe zum Detail dabei! Sie radelten dann auf einer 12 Meilen lange Strecke durch die englische Hauptstadt – teilweise sogar auf historischen Fahrrädern.

Am Wegesrand gab es Stationen, an denen stilecht Tee und Gurkensandwiches gereicht wurden – begleitet natürlich (!) von einem dreiköpfigen Streichorchester. Außerdem wurden Preise für die originellste Kleidung und den schönsten Schnauzbart vergeben. Am Abend gab es schnieke Swing-Parties, auf denen bis in die späten Abendstunden getanzt wurde.

Doch die Veranstaltung wurde nicht nur rein zum Spaß organisiert, sondern auch für einen guten Zweck. 1400 Pfund kamen für das Projekt Bikes4Africa zusammen. Wie der Name schon sagt, werden für afrikanische Schüler Fahrräder organisiert.

Diese leben oft weit entfernt von ihrer Schule und müssen dementsprechend lange Fußwege zurücklegen. Durch die Fahrräder kommen sie sehr viel schneller zur Schule und sind während des Unterrichts auch nicht mehr so müde. Sie kommen schneller wieder nach Hause, das heißt noch sicher im Hellen. Sie haben außerdem so mehr Zeit, ihren Familien zu helfen, oder Hausaufgaben zu machen. Oder sie können nachmitags noch ein bis zwei Kurse mehr besuchen. Das alles hilft ihnen, weiterführende Schulen zu besuchen und so einen höheren Abschluss zu machen.

Aber zurück zum Tweed Run: wenn ich Zeit und Kohle hätte, würde ich nächsten Jahr sofort hinfahren. Wohl eher nur zum Zukucken als zum Mitmachen, aber ich finde das trotzdem so cool. Nicht nur, dass die Aktion „very british“ ist, sondern man unternimmt quasi eine Zeitreise in die 40er. Und ich als alter „Der Doktor und das liebe Vieh“-Fan… hach, das wäre schon sehr klasse!!

[tweedrun.com]
[www.jolerider.org]
Gefunden bei: [www.charmingquark.de]

Foto: [tweedrun.com]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

16.04.2010 01:35 JaguarE
Ja, der britische Humor ist schon etwas Besonderes! Mein Lieblingsbuch ist von Douglas Adams "Per Anhalter durch die Galaxis" --- muß man echt mal lesen! Meiner Meinung nach gibt es dort die verrücktesten Ideen, die jemals in diesem Universum entstanden sind (nach seiner Erschaffung, denn das war das absolut Verrückteste!)
16.04.2010 12:48 Paradiesgarten

Urige Idee für einen guten Zweck ! Muss ich meinem Mann sagen, vielleicht hat er ja mal die Chance diesen live zu erleben.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang