Zur mobilen Version wechseln »
Paprika-Pfanne mit Blechkartoffeln Paprika-Pfanne mit Blechkartoffeln Paprika-Pfanne mit Blechkartoffeln
104 mal angesehen
23.04.2010, 21.12 Uhr

Paprika-Pfanne mit Blechkartoffeln

Auch einer unserer absoluten Favoriten. Ziemlich gesund mit gaaaaanz viel frischem Gemüse und dabei irre lecker. Wir haben es aus der Zeitschrift „kochen &genießen“ vom Juni 2009. Allerdings wieder ein bisschen abgeändert… Die Zutaten für 4 Personen:

1 kg neue Kartoffeln (gehen auch normale, solange die Schale einigermaßen okay ist)
1-2 Zucchini
2-3 Paprikaschoten
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Töpfchen Basilikum
200 g Schmand und 250 g Joghurt (ein kleiner Becher) oder nur 500 g Joghurt (ein großer Becher).

Wir legen ein Blech mit Backpapier auf, schneiden die Kartoffeln in Spalten und belegen das ganze Blech damit. Ruhig schön eng aneinanderlegen. Dann werden die Kartoffeln alle mit etwas Öl bepinselt und mit Salz und Pfeffer gewürzt (es passen auch Chili und Rosmarin sehr gut!). Bei etwa 200 Grad eine halbe Stunde in den Ofen damit - oder eben bis die Kartoffelspalten braun werden.

In der Zwischenzeit wird das restliche Gemüse geschnibbelt. Also Zucchini längs vierteln und in Scheiben schneiden. Paprika in mundgerechte Stücke zerteilen (muss nicht übermäßig klein werden) und die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Das alles kommt in eine Pfanne und wird etwa 5 Minuten angedünstet. Dann mit etwa 200 -300 ml Wasser aufgießen, mit Salz und Pfeffer oder Brühe würzen und noch mal 10 Minuten köcheln lassen.

Dann das Töpfchen Basilikum ratzekahl pflücken (oder 2 nehmen und jeweils nur die Hälfte pflücken, damit die Pflanzen noch ne Chance haben ) und die Blätter grob hacken. Wichtig ist auf jeden Fall frischer Basilikum, das ist ein ganz anderes Geschmackserlebnis, als mit getrocknetem Basilikum. Dann den Schmand und den Joghurt mischen (oder gleich nur Joghurt nehmen), den Basilikum hinzufügen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Man kann es als Sauce verwenden und damit Gemüse und Kartoffeln bedecken oder extra auf den Teller tun und als Dip verwenden.

Die Blechkartoffeln schmecken auch prima zu vielen anderen Gerichten und sind ein toller Pommes-Ersatz! Wir essen sie auch gern ganz simpel zu Salat.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

24.04.2010 09:58 JaguarE
Danke für das unkomplizierte Rezept! und für den Tip mit dem frischen Basilikum.
Muß ich mal probieren ...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang