Zur mobilen Version wechseln »

Themen rund um Urlaub auf dem ...

[blog.bauernhofurlaub.de] (119 Einträge)

Hundefoto
20 mal angesehen
03.07.2010, 12.01 Uhr

Genießen Sie Ihren verdienten Bauernhofurlaub gemeinsam mit ihrem Hund!

Denn in welchem Urlaubsquartier sonst, sind die meisten Haustiere und besonders die Hunde ebenso willkommene „tierische“ Feriengäste! Oftmals kann man sogar die eigenen Pferde aber auch Katzen und sonstiges Kleingetier jederzeit gerne mitbringen.

Da die meisten Deutschen jedoch „auf den Hund“ gekommen sind, ist das auch das am meisten sich in deutschen Haushalten befindliche Haustier und das möchte man natürlich auch im Urlaub nicht missen und in der schönsten Zeit des Jahres auch nur ungern abgeben.
Sich im Urlaub gemeinsam mit ihrem Hund mal so richtig auspowern, dieser Gedanke beflügelt sicherlich viele Menschen und es klingt einfach nach einem perfekten Urlaub. Unter den Angeboten von [www.bauernhofurlaub.de] findet man allein 22 Seiten mit jeweils 10 Urlaubshofanbietern, die einen solchen Traumurlaub mit Hund ermöglichen! Überzeugen Sie sich selbst!

Die Hofhunde die oftmals auf dem Ferienhof selbst „Herr im Haus“ sind und „Haus und Hof“ bewachen sollen, sind meist äußerst friedliebende Gesellen, die den Umgang mit jeder Art von Tier gewöhnt sind, denn dort leben ja auch „Hund und Katze“ im friedfertigen Umgang miteinander. Die einzige Einschränkung wäre es, das der eigene Hund nicht auf freilaufende Hühner losgeht, das sehen die Landwirte natürlich nicht ganz so gerne. Aber als fürsorglicher Hundehalter kann man dem ja Einhalt gebieten und ein gut erzogener Hund wird das auch nicht machen.

Aber auch auf den diversen Alpen- und Almhütten der Bergbauern dürfen die Hunde oftmals mit. Wer sich also für einen Wanderurlaub in den Bergen entscheidet und zwar konkret für eine Bergtour, auch der muss auf seinen „liebsten Freund“ nicht verzichten.

Wer sich für einen Fahrradurlaub entscheidet, der sollte seine Tour alleine mit dem Hund unternehmen und sich keiner Gruppentour anschließen. Die Hunde powern sich bei so einer ausgearbeiteten, meist sehr langen Fahrradtour zu sehr aus, ohne die entsprechenden Trink-, Erhol- und Schnüffelpausen wäre das für Ihren Hund eine zu große Strapaze. Bei den Bauernhöfen die zum Beispiel „Bett & Bike“ angeschlossen sind, kann man vorher erfragen, ob der Hund mit ins Übernachtungsquartier darf, oder ob er zumindest in einem Einzelzwinger eine eigene Unterkunft für eine Nacht findet.

Wir wünschen allen Hundebesitzern einen erlebnisreichen Bauernhofurlaub gemeinsam mit ihrem Hund und würden uns freuen, wenn Sie uns davon berichten oder uns gar Bauernhöfe, die sich auf Hundeferien spezialisiert haben nennen könnten unter "Kommentare!"

Einen traumhaften Sommer wünscht
das Team von Bauernhofurlaub.de



offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Bauernhofurlaub

Bauernhofurlaub

Alter: 51 Jahre,
aus Rieden
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang