Zur mobilen Version wechseln »
Auberginenauflauf
261 mal angesehen
09.07.2010, 19.54 Uhr

Süßkartoffel-Auberginen-Auflauf

Das ursprüngliche Rezept habe ich in einem Ethno-Food-Kochbuch gefunden. Eigentlich waren es mit Süßkartoffeln gefüllte Auberginenröllchen, aber weil mir das ein wenig zu aufwändig war, habe ich Das Rezept nach meinem Geschmack abgeändert. Und herausgekommen ist das:

Zutaten:
400-500 g Süßkartoffeln (bzw. Kartoffeln und/oder Möhren)
½ TL Thymian
75-100 g geriebener Cheddar
1 Zwiebel
1 Paprika
1 Knoblauchzehe
2 große Auberginen
2 Tomaten

Zuerst die Süßkartoffeln schälen, in Stücke schneiden, weich kochen und danach zerstampfen. Wenn ihr keine findet bzw. euch die Süßkartoffeln zu teuer sind, könnt ihr auch nur Kartoffeln nehmen oder halb Möhren, halb Kartoffeln. Das mag zwar den Gourmet vielleicht verschrecken, aber ich finde, das geht genauso gut!

Während das Gemüse kocht, schon mal die Auberginen der Länge nach in 5-6 Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen, mit ein wenig Öl bepinseln und in den Ofen schieben (ich nehm immer 200 Grad). Wenn die erste Seite braun ist, umdrehen und die 2. Seite mit Öl bepinseln und bräunen lassen.

Zwiebel, Paprika und Tomaten würfeln. Knoblauch schälen und fein würfeln oder zerdrücken. Cheddar reiben. Alles zusammen mit den Süßkartoffeln vermengen und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Dann eine Auflaufform nehmen und immer jeweils eine Schicht Auberginen und eine Schicht Kartoffelmasse hineingeben. Ich habe mit den Auberginen begonnen und aufgehört. Dann Deckel drauf und 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.

Schmeckt sehr gut und ist auf jeden Fall mal eine leckere Abwechslung! (Wenn auch vielleicht nicht ganz passend bei dieser Hitze...)
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang