Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Ulla Trampert / pixelio.de
100 mal angesehen
20.07.2010, 21.10 Uhr

Planwagenurlaub in Irland

Auf [www.focus.de] findet ihr einen ganz wunderbaren Artikel über Pferdewagen-Urlaub in Irland. Mal eine ganz andere Art, ein Land zu entdecken - eine naturverbundene und entspannende noch dazu. Man reist nicht nur im gemütlichen Tempo und kann in aller Seelenruhe die Landschaft genießen, sondern bekommt auch einen engen Kontakt sowohl zu den Pferden, als auch zu den Einwohnern.

Wenn man dem Autor des Artikels und diversen Anbietern der Planwagenreisen glauben darf, sind Vorkenntnisse mit Pferden nicht nötig. Die Pferde wurden speziell für diese Art der Arbeit ausgesucht. Das heißt sie sind besonders ruhig und gutmütig, verzeihen Anfängerfehler und sind auch an Verkehr oder Lärm gewöhnt. Am Anfang der Fahrt bekommen die Urlauber außerdem noch eine ausführliche Einweisung darüber, wie man ein Pferd vorm Wagen an- und es hinterher wieder abspannt, und natürlich wie man am besten die Kutsche lenkt. Gute Anbieter helfen auch während der Reise, die Pferde morgens und nachmittags fertig zu machen. Anpacken und die Hände schmutzig machen muss man aber schon mögen.

Denn bis zum Mittag bzw. Nachmittag dauert in etwa eine Etappe, je nach Schnelligkeit des Pferdes. „Geparkt“ wird dann bei vorher festgelegten Anbietern. Das können Bauernhöfe sein, aber auch Pubs oder Hotels. Dort bekommt das Pferd dann sein Futter, es gibt Sanitäranlagen und Möglichkeiten, seinen Müll zu entsorgen. Aber das ist nur das Minimum. Viele Anbieter haben sich natürlich auch auf die Besucher eingestellt und bieten neben einer heißen Dusche oder einem kompletten Zimmer, auch Verpflegung und den einen oder anderen Tipp für eine lokale Attraktion an. Und wie ich dir Iren einschätze, wird da auch das ein oder andere Schwätzchen und eine Einladung zum Tee nicht ausbleiben .

Aber natürlich kann man auch im Planwagen schlafen und kochen. Das ist gar kein Problem. Diese sind mit 6 qm Meter überraschen geräumig und enthalten neben 4 Sitz-/Schlafplätzen und auch noch eine Kochnische und genügend Stauraum bereit. Luxus kann man das sicherlich nicht nennen, aber darum geht es bei dieser Art von Ferien ja auch nicht. Den meisten geht es sicherlich um das Gefühl von Freiheit und Abenteuer, wenn man mit dem Pferdewagen unterwegs ist. Sicherlich auch eine gute Alternative zu Wanderurlauben, wenn man mal nicht so gut zu Fuß ist und/oder Kinder dabei hat.

Hier ein paar Links zu Anbietern bzw. zu Artikeln, die auf Anbieter verweisen:
[www.focus.de]
[www.irishhorsedrawncaravans.com]
[www.gruene-insel.de]
[www.gesundheit.com]

Wem Irland nicht zusagt, der kann auch in der Deutschland, Ungarn oder Schweden mit dem Pferdewagen verreisen. Auch da gibt es mittlerweile Anbieter:
[www.berlinonline.de]
[horse-today.de]

Foto: Ulla Trampert / pixelio.de
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

21.07.2010 12:50 Paradiesgarten

So kann man auch in der Hauptsaison dem Massentourismus entfliehen !
21.07.2010 22:26 Susanne1
Sowas gefällt mir, vor Jahren war eine Luxemburger ( oder warens Franzosen??)Familie mit Kindern mit dem Planwagen unterwegs durch Deutschland. Beim Nachbarn auf der Wiese hatten sie Paddocks eingezäunt für die Pferde. Hühner reisten seitlich im Planwagenfach miit: Diese Leute sind mir als total nette Indiividualisten in Erinnerung. Die lebten im Planwagen. Überall bekamen sie Nötiges und Nützliches. Bei uns holten sie Milch. Bei andern Futter für Pferde.
*schwärm* .. erinnere mich gerne daran.

22.07.2010 17:52 kruemel
Das hört sich ja wirklich nach ganz netten Leuten an. Sind mir sympathisch

Susanne1 schrieb:
Sowas gefällt mir, vor Jahren war eine Luxemburger ( oder warens Franzosen??)Familie mit Kindern mit dem Planwagen unterwegs durch Deutschland. Beim Nachbarn auf der Wiese hatten sie Paddocks eingezäunt für die Pferde. Hühner reisten seitlich im Planwagenfach miit: Diese Leute sind mir als total nette Indiividualisten in Erinnerung. Die lebten im Planwagen. Überall bekamen sie Nötiges und Nützliches. Bei uns holten sie Milch. Bei andern Futter für Pferde.
*schwärm* .. erinnere mich gerne daran.


Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang