Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

 Foto: © Konrad Wothe/LOOK-foto.
47 mal angesehen
31.08.2010, 18.52 Uhr

Veranstaltungstipp: Greenscreen Filmfestival

Aufwändig gedrehte Naturfilme sind ja inzwischen nicht mehr aus unseren Kinos wegzudenken. Gerade in den letzten Jahren sind ja so tolle Dokus erschienen. Ich denke da nur an „Unsere Erde“ oder „Home“. Jetzt gibt es auch sogar ein Filmfestival nur für Naturdokumentationen in Deutschland. Es findet jedes Jahr in Eckernförde an der Ostsee statt, 2010 bereits zum 4. Mal!

Es werden 81 Filme aus 21 Ländern gezeigt. Darunter nagelneue Naturdokumentatioenen, aber auch Klassiker und Kurzfilme. Natürlich sind das nicht nur reine Tierfilme sondern auch Beiträge, die auf Umweltzerstörung und –verschmutzung hinweisen. In einer Retrospektive wird die Kultserie „Expeditionen ins Tierreich“ von und mit Heinz Sielmann geehrt.

Sielmann spielt für das Festival noch eine weitere bedeutende Rolle. Es wird ein mit 5.000 Euro dotierter „Heinz Sielmann Filmpreis“ vergeben – gestiftet und verliehen von Inge Sielmann persönlich. Kriterien sind nicht nur, ob der Film handwerklich gut gemacht ist und sich kreativ abhebt, sondern auch, ob er das Verständnis für eine bestimmte Art und ihren bedrohten Lebensraum erhöht.

Es werden aber noch weitere Preise vergeben, darunter für den besten Film, den besten Meeresfilm, den besten ökologischen Film oder den besten Wissenschaftsfilm. Es gibt zusätzlich noch Kategorien wie „Beste Geschichte“, „Beste Musik“ oder „Beste Bildgestaltung“. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Filmworkshops, Vorträgen und Diskussionen.

Also wer selbst hinschauen möchte: des Festival findet vom 09.-12. September 2010 statt. Die Filme werden an jedem Tag zwischen 10 und 21.30 gezeigt. Der Eintritt für einen Film kostet gerade mal 4 Euro, eine Festivalkarte 30 Euro, die für alle Filmvorstellungen und das Abschlussfest gilt. Am 09. Und 10. September (Donnerstag und Freitag) gibt es außerdem ein umfangreiches Vormittagsprogramm für Schulklassen. Achtung, einige Filme sind sogar jetzt schon ausverkauft. Wer also hingehen möchte, sollte sich schnell noch Tickets besorgen

Eine wichtige Veranstaltung zu ehren der Tierfilmer, die mit extrem viel Geduld und Ausdauer und einen Einblick in die Natur ermöglichen, wie es sonst nicht möglich wäre.

[www.greenscreen-festival.de]
[www.krautundrueben.de]

Foto: © Konrad Wothe/LOOK-foto.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

01.09.2010 11:26 Paradiesgarten

Endlich mal ein sinnvolles Festival, schade, das es so weit weg von mir ist...Aber vielleicht kann man den ein oder anderen Film ja später in der Videothek ausleihen...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang