Zur mobilen Version wechseln »
Kartoffelsalat mit Apfel und Merrettich
112 mal angesehen
24.09.2010, 19.01 Uhr

Kartoffelsalat mit Apfel und Merrettich

Ein sehr geschmacksintensiver Salat, der super in den Herbst passt. Er passt gut zu Hering und Konsorten, aber ist auch allein sehr zu empfehlen.

Zutaten:
1 kg festkochende Kartoffeln
4-6 Stangen Staudensellerie
1-2 Äpfel
2 kleine Zwiebel
1 Bund Petersilie
1 Zitrone
30 g frischer, geriebener Meerrettich
200 ml Creme Fraiche oder Joghurt
6 El Weißweinessig
200 ml Gemüsebrühe
Zucker, Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln kochen, pellen und in Stücke schneiden (wir haben ja alle schon mal Kartoffelsalat gemacht, was? ).

Den Staudensellerie säubern, waschen und in 0,5 cm breite Streifen schneiden. Zwiebeln klein würfeln. Beides in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze anschwitzen.

Währenddessen noch die Äpfel klein schneiden (mit Schale!) und mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden, Die Petersilie hacken und den Meerrettich reiben (es geht auch gut der „frisch geriebene“ aus dem Kühlregal!).

Für das Dressing den Joghurt mit dem Merrettich, der Brühe und dem Essig vermischen und schon mal mit 4 Teelöffel Zucker sowie Salz und Pfeffer würzen.

Dann alles in eine große Schüssel geben und gut vermischen. Dann eine halbe Stunde ziehen lassen und nach dieser Zeit noch mal abschmecken.

Ich war zuerst etwas skeptisch, was den Sellerie anging, aber die kräftigen Geschmäcker harmonieren wirklich gut miteinander. Der Salat schmeckt nach einem Tag durchziehen sogar fast noch besser!

Quelle: köstlich vegetarisch, Ausgabe 3 / Juni 2010
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

27.09.2010 11:38 Paradiesgarten

Hört sich super interessant an, gerade jetzt, wo ich die Pfunde vom Urlaub wieder los werden muss...
30.10.2010 20:27 geli59
Wird probiert!
grüsse geli
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang