Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Tannenhonig selber gemacht

selbst gemacht (1 Eintrag)

670 mal angesehen
27.10.2010, 11.39 Uhr

Selbst gemacht

Heute kamm ein Kunde,
ja er nache sich den Tannenhonig jetzt selber ist doch nur Zucker oder
und ist doch viel billiger ????
Nach der frage wie er das nacht 'ach im internet
was so ein Rezept. '


das Rezept: für alle

Habe heute Tannenhonig selber gemacht. Soll im Winter gut gegen Erkältung sein. Ging ganz einfach:
hellgrüne Tannenspitzen pflücken, die Triebe sollen nicht länger als 1-2 cm sein.
Die Triebe nicht!!!!!!!!! waschen.
auf 500g Triebe mit 1/2 l Wasser aufkochen, wird ganz weiß, sehr gut ausdrücken
die Flüssigkeit dann mit 500g Zucker solange langsam kochen bis eine dickflüssige sämige Honigmasse entstanden ist.
Bei Erkältung auf nüchternen Magen 1 Teel. einnehmen soll Wunder bewírken.

Es soll auch mit Löwenzahnblüten gehen.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

bienenpapa

bienenpapa

Alter: 40 Jahre,
aus Naturpark Südschwarzwald
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

27.10.2010 14:37 Echinacea83
Und wo ist der Honig bei der Sache?
27.10.2010 16:21 Bienenfreund
Das Rezept ist aus dem Krieg bekannt, dem zweiten Weltkrieg. Der Zucker liefert Energie, das Aufkochen mit Tannenspitzen etwas Aroma.
Mit Honig hat das nichts zu tun.
Die Imker waren als Soldaten im Krieg, da gab es keinen Honig.
27.10.2010 18:58 stilleWeisel
Kenn ich als Fichtensirup, der ist als Naturheilmittel recht weit verbreitet.
Wenn der Kunde den Unterschied zu Tannehonig nicht kennt und auch nicht wissen will, was soll man da noch sagen.
28.10.2010 16:32 Echinacea83
Aha, dann ist das "Honig" einfach umgangssprachlich.-..
Kann mir aber schon vorstellen, dass das hilft, wegen der ätherischen Öle... oder?
01.11.2010 17:51 Notill
die sache hat noch einen haken... Tannenspitzen.
Sowas darf man nicht ernten, nennt sich Waldfrefel und steht unter Gefängnisstrafe.
Die Bäume können daran zu Grunde gehen, bzw. verkrüppeln.
wenn die obere Spitze genommen wird, ist der Baum hin.
12.11.2010 10:00 merlincurry
Das kenne ich anders...Imkerfreundlich !
Ich nehme Robinienhonig und werfe da eine Handvoll Fichten- oder Tannenspitzen hinein. Dann lasse ich es 2-3 Wochen in der Sonne stehen. Und fertig ist der beste Hustensaft aller Zeiten !!
Der Honig wird durch die Tanne richtig flüssig und bekommt einen unbeschreiblichen Duft. Und die Handvoll Tannenspitzen wird woh auch keiner vermissen !
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang