Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Überlegungen über Schwarmkontr...

Bericht über fremdsprachige Quelle (26 Einträge)

241 mal angesehen
01.01.2011, 11.02 Uhr

Söhne, die Drohnen - männliche Bienen.

Söhne – das Stichwort zu der Weitergabe der Bienengene über Drohnen.
Jede weibliche Biene kann Eier legen und eigene Söhne haben. Aus den Eier von Arbeiterinnen schlüpfen Drohnen die als Erbgut nur mütterliche Gene mitbekommen werden.

Normal geht das Eierlegen aber nicht, weil die Königin die Arbeiterinnen am Legen hindert. Sie hat ein erzwungenes Legemonopol. Sie erzwingt, sichert es mit Hilfe der Königinnensubstanz. Dieses Pheromongemisch kastriert normal, wenn auch umkehrbar, alle Arbeiterinnen im Volke (alle Töchter) und so kann die Königin für alle Weibchen im Volk Eier legen. Auch die Drohneneier.

Die Söhne der Weisel tragen auch zu 100 % das Erbgut der Mutter. Also tragen königliche Drohnen nur 50 Prozent von Erbgut der Arbeiterinnen weiter.
Das ist nicht im Sinne der egoistischen Gene der Arbeiterinnen weil es doch relativ wenig ist und es Alternativen gibt. In Schwestern „sehen“ Arbeiterinnen ja 75 % des eigenen Erbguts. Das gleiche in Söhnen von Schwestern. Und mit eigenen Söhnen (ohne Weisel) könnten sie 100 % eigener Gene weitergeben.

Darin liegt, wie schon gesagt, die Ursache für den Konflikt der weiblichen Gene der in die Schwarmstimmung führt. Diese Schwarmstimmung endet meistens mit Schwärmen, die nur von Arbeiterinnen gebildet und gesteuert werden.

Mit dem ersten Schwarm wird die Altweisel gezwungen zurückzustecken, denn sie verlässt mit diesem den Altbau. Sie beugt sich nicht nur dem Egoismus der Erbanlagen ihrer Arbeiterinnen. Sie muss auch ihre Flugfähigkeit beweisen.

Wie es dazu kommt wurde zuvor schon kurz angesprochen. Im Verlaufe der fortschreitenden Schwarmstimmung wachsen bei einer hohen Anzahl von Bienen die Eierstöcke stark an. Diese Arbeiterinnen schreiten in Richtung der Entwicklung zum Drohnenmütterchen.
Das stört die Harmonie im Volk, denn diese Bienen streben für sich nach Dominanz. In der Folge verliert die Königin an Einfluss.
Ihre Fütterung verändert sich. Sie wird öfters mal von Bienen angegangen.
Ihr Körpergewicht fällt ab. Bis sie flugfähig wird und ausfliegen könnte.
(780 / 505, Wird fortgesetzt)
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Heckenimker

Heckenimker

Alter: 82 Jahre,
aus Regensburg
Anzeige

Schlagwörter

bienengene, das egoistische gen, der bien, drohnenförderung, gegenmaßnahmen, schwärme, schwarmtrieb

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

01.01.2011 18:41 Hoschy
Aber wer weis schon wie viele Drohnen in einem Volk von Arbeiterinnen stammen?
01.01.2011 19:44 Heckenimker
Hoschy schrieb:
Aber wer weis schon wie viele Drohnen in einem Volk von Arbeiterinnen stammen?

Eine Antwort darauf habe ich nicht. Hinweise auf einzelne gibt es in der Literatur oder Praxis (Honigräume) ja hin und wieder schon, aber die Regel ist - die von der Königing gelegten sind die wir in Mengen rausschneiden.
HI
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang