Zur mobilen Version wechseln »

"Auf Motivsuche"

Interessantes mit der Kamera festhalten (77 Einträge)

Wintergewächs AufNahrungssuche Sonnenuntergang am Karwendel
55 mal angesehen
06.01.2011, 23.50 Uhr

Die Farben des Winters

Der Winter ist noch gar nicht an seinem Höhepunkt angelangt, da schimpfen schon wieder viele über ihn und wünschen sich den Sommer herbei. Für mich ist die Winterzeit eine der schönsten. Sicher, es gibt viele Wintertage, da lockt man nicht mal einen Hund hinter dem Ofen hervor. Aber auch ein grauer Wintertag kann seinen Reiz haben, jedenfalls für uns, die gerne fotografieren. Allerdings kommen bei solchen Fotos eher Aufnahmen heraus, die SW-Fotos gleichen.

Aber auch die Farben kommen im Winter nicht zu kurz. Meistens sieht man ja den Winter in Weiß und Blau. Auf meiner gestrigen Pirsch hab ich mal bewusst nach den Farben des Winters gesucht. Mein erstes Foto zeigt ein ehemaliges Senf-Feld (vermutlich als Vorbereitung für eine Mulchsaat gedacht). Ich finde, unter dem blauen Himmel macht es sich – umrahmt von weißem Schnee - besonders gut. Apropos „weißer Schnee“. Wenn man genau hinschaut, dann sieht man, dass Schnee alles andere als weiß sein kann: In den Fahrspuren erkennt man deutlich, dass Schnee eben doch nur die Farbe des Lichtes haben kann, mit dem er angeleuchtet wird. Auf der sonnenbeschienen Oberfläche ist er fast reinweiß, im Schatten reflektiert er eher das Blau des Himmels, und in diesem Fall an den steilen Flanken der Spur auch das Goldgelb der von der Sonne angestrahlten Hecke.

Dass sonnenbeschienener Schnee nicht unbedingt weiß sein muss, zeigt mein zweites Foto: Hier reflektiert er nur an den aufgeworfenen Spuren der Pferde das weiße Sonnenlicht. Die übrige Fläche erscheint eher in dem hellen Graublau des Himmels darüber. Für die Farbtupfer sorgen hier die beiden Pferde, die ihr spärliches Futter mit den Hufen freischarren. Besonders amüsiert hat mich das Maul und der Zopf des einen Pferdes [www.landlive.de] .

Und schließlich die bekannteste und beliebteste Farbe des Winters: Das Rot des Sonnenuntergangs (rechtes Bild). Zu keiner anderen Jahreszeit kommt diese Farbe besser zur Geltung als im Winter (meine Meinung). Was aber allen diesen Aufnahmen fehlt, das ist das Grün.

Aber auf Grün werden wir schon noch ein bisschen warten müssen. Ich hab damit kein Problem, denn frei nach Erwin Pelzig:
Ich ko wad
(Ich kann warten)
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

heini

heini

Alter: 69 Jahre,
aus Holzkirchen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

07.01.2011 10:31 JaguarE
Ein toller Blogbeitrag!
... besonders faszinierend finde ich Deinen fantastischen Sonnenuntergang!
LGvJ
08.01.2011 00:17 mitueis
wieder schöne farbige Bilder hast Du auf der "Pirsch" eingefangen.
Besonders das Bild mit den Pferden finde ich recht spannend --wie diese ihre Spuren in den Schnee gezeichnet haben.
LG Sepp
10.01.2011 11:00 Paradiesgarten

Traumhaft, Deine Bilder !
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang