Zur mobilen Version wechseln »

Gourmetkaters Welt

Eine freche Naschkatze und ihre Welt (25 Einträge)

76 mal angesehen
17.01.2011, 17.11 Uhr

Dioxin und kein Ende!

Da muß man schon staunen, wohin überall diese "Futterfette" geliefert wurden, um dioxinverseuchte Abfall-Fette billigst zu entsorgen.

Da werden hier Betriebe gesperrt, dann dort und zum Schluß dann wieder hier.
Überall wurden diese Futterfette beigemischt.
Jetzt bekommt kein Bauer eine Entschädigung, weil der Lieferant der Fette
pleite geht. Was auch sonst! War doch sicher so geplant.

Jetzt schreit der liebe Verbraucher nach mehr Kontrollen. Am besten jedes Huhn bekommt einen Sensor an den Schnabel. Doch was soll das bringen? Wenn kriminelle Energie mit im Spiel ist, nutzt auch keine Kontrolle etwas.

Doch wo liegen die Ursachen?

Da wirbt im Radio und Fernsehen eine Supermarktkette: "Ja! Wir sind die
billigsten!". Ist das in Zeiten des Dioxinskandals überhaupt noch sinnvoll?
Denn wenn es noch billiger wird, was ist denn dann überhaupt noch in unseren Nahrungsmitteln drin? Gute Zutaten bestimmt nicht!!!

Diese Frage sollte sich der Geiz-ist-geil-Konsument einmal stellen. Immer
wieder hört man solche Sätze wie zum Beispiel: "Die Wurst ist ganz schön
salzig, aber schööön billig war sie."
Da frage ich mich, was mit den Leuten los ist!?
Denn wenn es billigst sein soll, muß irgendwo gespart werden! Und das geht dann schon beim Futter los. Denn der Kunde bekommt genau das, was er letztendlich möchte.
Das ist Marktwirtschaft.

Jeder, der einen anständigen Lohn für seine Arbeit möchte, sollte dieses auch anderen Menschen zugestehen. Angefangen bei Unternehmern mit guter alter Kaufmanns-Ehre bis hin zum Verbraucher, der nur noch fair gehandelte Waren konsumiert. Dann fehlt auch der Anreiz zum Panschen.

Und "billig" kann letztendlich nicht gleichzeitig "fair" sein, weil das so
nicht funktioniert.

Das mag jetzt alles vielleicht ein wenig naiv klingen. Doch wir treffen jeden Tag mit der Wahl unseres Essens die Entscheidung, ob wir genußvoll unser Frühstücksei schälen möchten, oder ob wir uns den letzten Schund auf das Brötchen packen. Der war dann aber wenigstens schön billig...

Sie haben die Wahl! Guten Appetit!

---
Übernommen aus meinem Blog "Gourmetkaters Marktplatz", fast täglich neue Beiträge!
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Gourmetkater

Gourmetkater

Alter: 47 Jahre,
aus Bernburg
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang