Zur mobilen Version wechseln »
Asiatische Nudeln mit mariniertem Tofu und Gemüse
90 mal angesehen
21.01.2011, 14.58 Uhr

Asiatische Nudeln mit mariniertem Tofu und Gemüse

Heute mal was ganz ausgefallenes: Asiatisch. Sehr lecker, allerdings auch ziemlich knoblauchlastig *grins*. Was ich ganz wichtig fand: nicht zu viele exotische Zutaten, für die man dann durch zig Läden rennen muss. Allerdings haben wir weder Pak Choi noch Mangold bekommen (so viel zu den exotischen Zutaten ), so das wir einfach auf Spinat ausgewichen sind. Hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan!

Zutaten
600g Tofu

Marinade
3 El Honig
3 El Sesam- oder Erdnussöl (wir haben Walnussöl genommen, weil wir es eh da hatten)
8 El Sojasauce
1 Knoblauchzehe

Nudeln und Gemüse
300 g Udon-Nudeln oder normale Tagliatelle
2 Knoblauchzehen
200-300 g Möhren
300 g rote Paprika
600 g Pak Choi oder Mangold
2 El Sesamsamen
40 ml Reiswein (geht auch ohne)
Chili und Ingwer nach Geschmack

Zuallererst wird der Tofu in die Marinade eingelegt. Dazu den Knoblauch schälen und pressen (oder klein schneiden) und alles zusammenmischen. Ach so, und den Tofu jeweils in 4 Scheiben schneiden. Das Rezept sagt was von zwei Stunden, wir haben ihn gleich den Tag vorher eingelegt. Da kann man das am Kochtag nicht mehr vergessen. Wir kennen uns doch!! *lacht*. Am besten übrigens eine relativ große Schale zu nehmen, damit die Tofuscheiben nebeneinander hineinpassen und alle von der Marinade was abbekommen.

Nudelwasser ansetzen und sobald es kocht die Nudeln hineinwerfen.

Dann beim Pak Choi die Stielansätze entfernen und in 1 cm breite Stücke schneiden und die Blätter in 2 cm breite Streifen schneiden. Die Paprika in Stücke oder Streifen schneiden und ebenso die Möhren. Für die Möhren habe ich einfach den groben Raspelaufsatz der Küchenmaschine genommen, das ging total schnell. Die Knoblauchzehen Schälen und klein schneiden oder pressen. Eventuell ein Stück Ingwer noch schälen und klein schneiden.

Dann alles Gemüse (bis auf die Pak-Choi-Blätter) in die Pfanne und ein paar Minuten anschwitzen mit dem Reiswein und 50 ml Wasser ablöschen und 8 Minuten köcheln lassen. Am Ende noch die Pak-Choi-Blätter hinzu und mit Sojasauce, Salz, Chili und vielleicht nem Teelöffelchen Honig abschmecken (Oder anstatt dem Wasser gleich was von der Marinade!)

Während das Gemüse in der Pfanne gart noch schnell den Sesam anrösten (geht ganz schnell) und den Tofu schön kross anbraten.

Am Ende die Nudeln mit dem Gemüse mischen, den Tofu dazu und mit dem Sesam bestreuen.

Braucht zwar ein bisschen Zeit, ist aber im Grunde wirklich simpel. Zumal es mit Spinat noch ein bisschen schneller geht. Und der Tofu ist wirklich sehr, sehr gut und geschmacksintensiv! Allerdings muss man Knoblauch mögen

Quelle: Köstlich Vegetarisch 01/2011
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang