Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Foto: Marion Heidemann-Grimm / pixelio.de
43 mal angesehen
19.04.2011, 20.24 Uhr

Mit dem Essen spielen

… als Kind bekommt man ja eher gesagt, dass man damit eben nicht spielen soll. Also keine Kartoffelbreiburgen mit Saucengräben und Erbsen als Kanonenkugeln *grins*. Wobei – wenn man Glück und ganz kreative Eltern hatte - dann bekam man schon mal belegte Brote mit Gesichtern oder Radieschen in Mäuseform. Ist ja auch eine Form von „Mit Essen spielen“.

Kreative Köpfe auf der Welt haben das zu einer eigenen Kunst erhoben. Quasi Skulpturen aus Lebensmitteln. Man braucht sich nur etwas im Internet umzuschauen und findet dutzende von Fotos, bei denen mit Obst und Gemüse tolle Kunstwerke gebastelt wurden oder sogar ganze Geschichten erzählt werden. Von niedlich über täuschend realistisch und von extrem kreativ bis hin zu künstlerisch wertvoll ist alles dabei.

Oft wird das Aussehen der Pflanze natürlich genutzt. Da wird Blumenkohl zu Schäfchen oder die Birne zum Kontrabass. Aber oft entsteht auch etwas völlig neues! Ich hab mal eine kleine Auswahl zusammengestellt:
[thedesignerpad.com]
[www.zeit.de]
[www.oddee.com]
[www.nytimes.com]
[www.flickr.com]
[www.wackyarchives.com]
[www.ibelieveinadv.com]
[weburbanist.com]
[wildammo.com]
[infopirat.com]

Also mal als neues Kreativprojekt sich an Möhren, Äpfel oder Melonen wagen? Die sind nicht nur preiswert und leicht in der Beschaffung, sondern wir sind mit der Bearbeitung sogar schon geübt. Und von den Kleinen wird es hinterher bestimmt umso lieber weggemampft!

Und viel Spaß beim Stöbern!

Foto: Marion Heidemann-Grimm / pixelio.de
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang