Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Imkermonatslexikon

(6 Einträge)

Imkermonatslexikon Mai WINTERTRAUBE Apfelblüte- Obsttracht
340 mal angesehen
01.05.2011, 15.52 Uhr

Imkermonatslexikon Mai

Wir wissen, dass die Durchlenzung
[wiki.bienenzeitung.de] der Bienenvölker ein schwieriger Akt im Bienenjahr ist ( [wiki.bienenzeitung.de] ).

In den Monaten April – Mai vollzieht sich der Wechsel, so dass die alten Winterbienen abfliegen und die Jungbienen ( [wiki.bienenzeitung.de] ).
Dieses nennt der Imker Durchlenzung.( [wiki.bienenzeitung.de] ).
Im Monat April war der Bienenabgang gleich Bienenzugang.

Jetzt im Monat Mai kommt der Zeitpunkt, wo der Zugang an Jungbienen überwiegt. Das Brutnest ( [wiki.bienenzeitung.de] ) dehnt sich stark aus und 10 Tage nach Verdeckelung der Brut explodieren die Völker regelrecht.

Jetzt ist der späteste Zeitpunkt den Honigraum ( [wiki.bienenzeitung.de] ) frei zu geben.
Ich praktiziere eine zeitige Honigraum- Freigabe zur Obstblüte, bevor die Völker über der Brut Honigkränze anlegen, ohne umzuhängen. In den leeren Honigraum werden ausgebaute Mittelwände und Mittelwände ( [wiki.bienenzeitung.de] ) eingehangen, so dass über der Brut keine Honigkränze angelegt werden, sondern sofort der Honig in den Honigraum kommt. Die Honigkränze werden in den Honigraum verlegt und Honigwaben ( [wiki.bienenzeitung.de] ) erzeugt.

Dieses bewirkt eine gute Schwarmverhinderung ( [wiki.bienenzeitung.de] ) sowie ein Verhonigen des Brutraumes. Pollen ( [wiki.bienenzeitung.de] ) und Honigvorräte umrahmen das Brutnest.( [wiki.bienenzeitung.de] ).

Jetzt beginnt die Frühtracht ( [wiki.bienenzeitung.de] )
– Obstblüte, Löwenzahn und vor allem Raps. Der Imker muss auf der Hut sein, um den Schwarmtrieb ( [wiki.bienenzeitung.de] )
nicht aufkommen zu lassen. Der Bautrieb ( [wiki.bienenzeitung.de] ) erlebt seinen Höhepunkt. In keinem Monat werden soviel Mittelwände ( [wiki.bienenzeitung.de] )
ausgebaut, wie im Monat Mai, vorausgesetzt der Imker gibt auch genügend Mittelwände.

Die Gabe von einer Leerwabe und einer Mittelwand ist in zwei Tagen ausgeglichen und der Imker müsste schon wieder eingreifen. Der Hinterbehandlungsimker ( [wiki.bienenzeitung.de] ) gab den Honigraum frei, indem er verdeckte Brutwaben ( [www.imkerbuch.de] ) mit guten Honigkränzen umhängt und durch Mittelwände ersetzt.

Das Motto lautet: unbedingt einen größeren Eingriff , der mindestens für eine Woche reicht. Wenn man das beachtet kommt die Schwarmstimmung spät auf oder bleibt aus. Die Entwicklung der Bienenvölker erlebt um den 21. Juni den Höhepunkt. Kommt der regulierende Eingriff des Imkers zu spät, wird Schwarmstimmung
( [wiki.bienenzeitung.de] ) einsetzen, und wenn der Imker zu spät kommt, geht der Schwarm ab, wenn nicht gar verloren.

Deshalb entnehme ich 3 – 4 verdeckte Brutwaben und bilde Ableger ( [wiki.bienenzeitung.de] ). Lieber einen größeren Eingriff, um die Schwarmstimmung zu vermeiden
In der Schwarmzeit wird Nektar nur noch für den Eigenbedarf eingetragen. Überschuss wird nicht mehr erzeugt. Mit der Honigernte ( [wiki.bienenzeitung.de] ) ist es dann vorbei.
Jetzt ist unbedingt an die Schwarmverhinderung mit den Maßnahmen wie Ablegerbildung (Flugling – Zwischenableger –Königinableger, Sammelableger) zu denken, und auch danach zu handeln. An die erste Schleuderung ist zu denken, da Rapshonig schnell kristallisiert.

Wer keine Ableger benötigt, kann auch die überschüssigen Brutwaben in die Brutscheune ( [wiki.bienenzeitung.de] ) stellen. Hierbei können 80 % der Milben entnommen werden und durch geeignete Maßnahmen vernichtet werden. Dieses wirkt Varroa reduzierend auf die Bienenvölker.

Zusammengefasst: Was habe ich als Imker im Mai zu tun??

1. Volkskontrolle ( [wiki.bienenzeitung.de] ) in wöchentlichem bzw. 9-Tage-Rhythmus

2. Dabei auf Königin und Brutnest achten und begutachten

3. Optimalen Raumbedarf beachten - Raum für Brut

4. Honigraum für Nektar und Bienenhonig

5. Schaffung der Möglichkeit für Jungbienen ihren Bautrieb auszuleben und Mittelwandgabe

6. Einhängen des Baurahmens, biotechnische Varroa Bekämpfung
[wiki.derimker.de] Wechselbaurahmen ( [wiki.bienenzeitung.de] )

7. Schwarm-Kontrolle, Anzeichen Spielnäpfchen, Baurahmen wird nicht mehr gebaut

8. Solange am Baurahmen ( [wiki.bienenzeitung.de] ) gebaut wird und die Zellen bestiftet werden, ist keine Schwarmstimmung ( [wiki.bienenzeitung.de] ) im Bienenvolk

9. Der Imker muss den Zeitpunkt erkennen, wo Schwarmstimmung unmittelbar bevorsteht – ein Tag zu spät, ist ein Tag zu viel gewartet.

10. Honigernte und Ablegerbildung ( [wiki.bienenzeitung.de] )

11. Die Monate Mai – Juni sind die arbeitsreichsten Monate im Bienenjahr.

12. Auch die Königin-Zucht – Erneuerung sollte berücksichtigt werden, für den Kleinimker und Hinterbehandlungs-Imker ist der Bogenschnitt eine gute Nachzucht-Methode. Außerdem kann man auch Schwarm-Zellen in Ablegern verwerten.

Erfolgen viele dieser Maßnahmen nicht zeitgemäß zum Volks-Zustand, ist es mit einer guten Honigernte vorüber!

[www.landlive.de]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Bienenwelt

Bienenwelt

Alter: 82 Jahre,
aus Reichenbach

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

03.05.2011 19:31 Jantje
Finde ich sehr gut das Monatslexikon. Freue mich schon auf den Juni.
Mit dem ersten Link gibt es allerdings Probleme mit der Berechtigung beim Wiki.

Grüße Jantje
13.05.2011 08:07 Bienenwelt
Jantje schrieb:
Finde ich sehr gut das Monatslexikon. Freue mich schon auf den Juni.
Mit dem ersten Link gibt es allerdings Probleme mit der Berechtigung beim Wiki.

Grüße Jantje

Schau bitte nach jezt geht es
Danke für Deinen Hinweis
Guß hans
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang