Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Kalte Nasen, heißes Wachs Kalte Nasen, heißes Wachs Kalte Nasen, heißes Wachs
342 mal angesehen
15.10.2007, 17.55 Uhr

Kalte Nasen, heißes Wachs

Jedes Jahr gieße ich einige Sätze Kerzen. Zum kalten Winter gehört für viele das Anzünden einer echten Bienenwachskerze. Früher habe ich direkt mein eigenes Wachs genommen, aber das brannte zu unruhig, Reste von Propolis und Honig spratzelten und ließen manchen unter dem Christbaum zusammenschrecken. Jetzt tausche ich mein Wachs gegen gereinigte Pellets und die Kerzen brennen ordnungsgemäß und ruhig.

An Formen habe ich mir "klassische" gerade Gießformen gekauft. Die Zierkerzen werden oft nicht abgebrannt, weil sie zu "schön" sind.

Das Wachs wird auf 70°C erhitzt und in die Formen eingegossen. Der Schmelzpunkt von Wachs liegt bei 64°C. Der Docht ist mittig eingespannt, die Stärke des Dochtes richtet sich nach der Dicke der Kerze.

Nach meiner Erfahrung brennt eine gegossene Kerze von 500g Gewicht 50 Stunden lang, eine solche von 100g brennt 10 Stunden. Dagegen fallen die aus Mittelwänden gerollten Kerzen, die ja auch viel leichter sind, in der Brenndauer stark ab.

Die Preise richten sich nach dem Gewicht. Sehr billig ist es, den doppelten Wachspreis zu nehmen, teuer ist der vierfache Wachspreis, wie bei dem Versender Manufaktum gesehen.

Für eine große gegossene Kerze von 500g Gewicht bedeutet das nach meiner Erfahrung eine Preisspanne von 12 bis 25 Euro.

Zur Zeit der Kerzenproduktion duftet die ganze Wohnung wunderbar nach Bienenwachs. Aufpassen muss man mit dem Geklecker, das verzeiht kein Teppichboden. Wer eine eigene Werkstatt hat, ist da fein raus

offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

bienenwachskerze, docht, gießform, kerzenproduktion, schmelzpunkt von wachs, wachspreis

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang