Zur mobilen Version wechseln »

Lust auf Kochen

Gesammelte Rezepte &Tipps von landlive! (24 Einträge)

Foto 1 zum aktuellen Kochblog Foto 2 zum aktuellen Kochblog Foto 3 zum aktuellen Kochblog
192 mal angesehen
29.08.2011, 13.13 Uhr

Wildkräuter aus Wiese und Garten

Mit ein wenig Fantasie lassen sich aus Wildkräutern kulinarische Köstlichkeiten zaubern. Die Redaktion von LAND&Forst zeigt hier, welche neue schmackhafte Kreationen sich zubereiten lassen.

Grünkern-Kräuter-Brotaufstrich

Zutaten:

0,5 l Gemüsebrühe (Instant)
160 g gemahlene Grünkerne
1 kleine Zwiebel
Frische Kräuter zum servieren, z.B. Basilikum, Schnittlauch, Pimpinelle,
1 TL getrockneter Majoran
½ TL getrockneter Thymian
2 TL Öl
Etwas Kräutersalz
Etwas Pfeffer

Zubereitung:

Die Gemüsebrühe in einen Topf geben. Den gemahlenen Grünkern einrühren. Alles unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Die Grünkernmasse zugedeckt auf kleinster Stufe noch 10 bis 15 Min. ausquellen lassen. Dann den Brei vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Zwiebel fein zerkleinern. Die frischen Kräuter waschen, abtupfen und hacken. Nun den Grünkern mit getrocknetem Majoran, Thymian, Zwiebeln und dem Öl mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit frischen Kräutern bestreuen.


Kräutersuppe mit Maultaschen

Zutaten: Nudelteig

250 g Vollkornmehl
2 Eier
Salz
2-4 EßL Wasser
1 Eiweiß zum Bestreichen

Kräuterfüllung:

2 Hände junger Brennesseln und Giersch
1 Zwiebel
2 EL Öl
2-3 EL Wasser
1 TL Mehl
½ TL getrocknetes Basilikum
Etwas Salz

Suppe:

2 L Gemüsebrühe
Muskatnuss, Petersilie oder Schnittlauch

Zubereitung des Nudelteigs:

Mehl auf ein Brett sieben, Salz zugeben. In das Mehl eine Mulde drücken, in die das Wasser und die Eier hineingerührt werden. Nun den Teig kneten, bis er vollkommen glatt ist. Anschließend den Teig in einer Schüssel zugedeckt ruhen lassen. Die Ruhezeit nutzen, um die Füllung vorzubereiten.

Kräuterfüllung:

Gewaschene Brennesseln und Giersch fein hacken. Zwiebel in Würfel schneiden. Das Öl erhitzen und Brennesseln ins Öl geben. Umrühren und einige Minuten dünsten. Bei Bedarf 2 bis 3 EL Wasser dazugeben. Alles mit dem Mehl bestäuben, umrühren und nochmals kurz dünsten lassen. Mit Basilikum und Salz abschmecken und abkühlen lassen.

Weiterverarbeitung:

Den Nudelteig auf einem bemehlten Brett dünn auswellen. Dann mit einem Trinkglas runde Kreise ausstechen. In die Mitte der Teigkreise jeweils einen TL Brennessel-Giersch-Füllung geben. Die Ränder des Teigs mit Eiweiß bestreichen, zusammenklappen, andrücken und in kochende Suppenbrühe geben. Darin die Maultaschen ca. 5 Min. leicht kochen und weitere 10 Min. ziehen. Vor dem Anrichten mit geriebener Muskatnuss, Petersilie oder Schnittlauch abschmecken.


Gänseblümchensirup

Zutaten:

Frische Gänseblümchenblüten und –blätter
Wasser
Zucker

Zubereitung:

Einen kleinen Topf mit frischen Blüten und Blättern füllen, mit Wasser bedecken, einmal kurz aufkochen. 12 Stunden ziehen lassen. Anschließend abseihen. Die Flüssigkeit abmessen und die gleiche Menge Zucker dazugeben. Alles langsam zu Sirup einkochen.

Anwendung:

Täglich 2 bis 3 TL einnehmen. Der Sirup hat ähnliche Wirkung wie der Tee.

____________________________

Weitere Rezepte gibt es auf der LAND&Forst-Homepage:

[www.landundforst.de]

Quelle: "Kräuterschätze", Cadmos Verlag
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang