Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Die Tierfotografie des Tim Flach
139 mal angesehen
12.10.2011, 20.47 Uhr

Die Tierfotografie des Tim Flach

Tim Flach ist einer der wichtigsten Tierfotografen unserer Zeit. Heute bin ich auf seine mehr als beeindruckenden Bilder gestoßen, die eigentlich schon eine ganze Weile im Internet kursieren.

Zuletzt erschienen ist sein Bildband „Dogs Gods“ mit Aufnahmen von – man kann es sicherlich schon raten – Hunden, die man so noch nie gesehen hat. Es sind keine normalen Fotos, die Tiere sind auf ganz besondere Art in Szene gesetzt worden. Zum einen gibt es da Bilder von Jagdhunden und Huskys, die in der Natur aufgenommen wurden und die ihre Wildheit und Rauheit sehr eindringlich einfangen.

Auf der anderen Seite gibt es da die Hundeporträts, die im Studio aufgenommen worden sind. Hier wirken die Tiere eher wie Kunstgegenstände – geschniegelt und gestriegelt und bis aufs letzte Härchen in Szene gesetzt. Auf mich wirken diese Bilder eher befremdlich, zumal oft auch extreme Blickwinkel und Perspektiven gewählt wurden. Aber sie sind ästhetisch absolut ansprechend, sehr respektvoll und teilweise sogar richtig witzig. Außerdem stellen sie Hunde mal auf eine völlig neue Art und Weise dar.

Noch mehr beeindruckt hat mich hingegen sein erster Bildband „Equus“, in dem er Pferde porträtiert. Eine richtige Hommage an die wunderschönen Tiere. Auch hier gibt es unwirklich schöne Studiofotografien, mit faszinierenden Nahaufnahmen aus ungewöhnlichen Perspektiven. Dazu Naturaufnahmen in rauen Landschaften mit stolzen und wilden Tieren.

Zu den Besonderheiten des Bildbandes gehören Fotos von so genannten Zebroiden, also künstliche Mischformen von Zebras und Eseln („Zonkey“ oder deutsch „Zesel“) und Zebras und Pferden („Zorse“). Ich habe solche Tiere vorher noch nie gesehen und es sieht schon sehr seltsam aus, wie die Streifen durch das graue oder braune Fell durchschimmern.
Die zweite Besonderheit sind die Aufnahmen von Pferdeembryos. Sie sind außerhalb des Mutterleibes fotografiert worden. Teils waren sie gerade der Mutter entnommen worden, um sie einem anderen Tier einzusetzen – das geschieht, wenn ein besonders edles Tier nicht durch eine Schwangerschaft belastet werden soll und quasi nur die Gene weitergegeben werden sollen. Teilweise waren es aber auch Totgeburten. Dennoch sind sie sehr behutsam in Szene gesetzt worden und absolut ästhetisch. Irgendwie sehr berührend, so kleine, fast wie in Marmor gehauene Wesen zu betrachten.

Aber Tim Flach hat sich nicht nur auf Hunde und Pferde spezialisiert. Sein Repertoire umfasst auch alle möglichen anderen Tierarten. Unter den unten angegebenen Links findet ihr weitere Bilder, die allesamt sehr sehenswert sind. Die meisten Bilder kann man sich auf der Internetseite von Tim Flach anschauen
[www.timflach.com]

Hier noch Artikel mit weiteren Bildern
[www.hemmy.net]
[www.creativereview.co.uk]

Und noch ein Interview mit Tim Flach: [blog.photoshelter.com]

Bild: Cover des Buches "Dogs"
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

14.10.2011 11:08 Katalin
Sooo toll!!!!!
16.10.2011 17:36 Leanne
Die Seite von ihm ist wirklich seeehr zu empfehlen.
18.10.2011 08:40 himbeerbaer
Ich hätte so gerne ein Poster von einem seiner Bilder - aber ich bin nicht fündig geworden, anscheinend nur Bücher
18.10.2011 20:18 kruemel
Das ist ja blöd, die Bilder wären toll als Poster!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang