Zur mobilen Version wechseln »

Projektbüro Waldkulturerbe: Na...

Aktuelles vom Projektbüro Waldkulturerbe (51 Einträge)

1. Platz: Ohne ihn ... keine Balance. 2. Platz: Ohne ihn ... gäbe es nur wenig Alternativen für die Vögel. Foto: Gernot Blum Jury
86 mal angesehen
24.10.2011, 16.30 Uhr

Sieger beim Fotowettbewerb „Ohne ihn…“ gekürt

Gewinnerbild betont ökologisches Gleichgewicht

Was wäre in Ihrem Leben anders, ohne den Wald? Das war die künstlerische Frage beim Fotowettbewerb „Ohne ihn…“.
Von April bis September 2011 beteiligten sich rund 2.000 Nutzer mit fast 6.000 Fotos. Am 20. Oktober war es dann so weit und eine Jury stellte sich der schwierigen Aufgabe, aus den jeweiligen Top Ten der vergangenen sechs Monate die Gesamtsieger zu ermitteln. Durchgeführt wurde der Kreativwettbewerb im Rahmen des Internationalen Jahres der Wälder 2011 von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und dem Verband Deutscher Naturparke (VDN).

Die Jury bestand aus Patrick Appelhans vom Verband Deutscher Naturparke, Ralph Brockhaus vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Dr. Christel Happach-Kasan, MdB und Bundesvorstand der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, dem Fotografen Christian Herrnbeck, dem Waldkulturerbe-Botschafter und Schauspieler Christopher Kohn und der Kunst-Fotografin Sabine Wenzel.


Die Siegerfotos:

Auf den ersten Platz wählte die Jury das Bild „wood walk“ von Franziska Ostermann mit der Bildunterschrift „Ohne ihn keine Balance“. Es zeigt eine junge Frau, die auf einem Holzzaun neben Bäumen balanciert. Das Bild mache perfekt deutlich, wie wichtig der Wald für die Menschen und das ökologische Gleichgewicht sei, so die Finaljury.

Den zweiten Platz machte das Foto „Auf dem Drahtseil“ von Gernot Blum. Es zeigt Vögel auf einer Hochspannungsleitung und trägt die Bildunterschrift „Ohne ihn gäbe es nur wenig Alternativen für die Vögel“. Anstatt auf natürlichen Bäumen sitzen die Vögel hier auf einem künstlich hergestellten Aussichtspunkt. Gerade dadurch wird laut Jury offensichtlich, was ohne den Wald fehlen würde.

Der dritte Platz wurde gleich zweimal vergeben: Zum einen landete das Foto „Instrumentenwald“ von Angela Krause auf dem dritten Platz. Es zeigt verschiedene Holzinstrumente, auf denen sich ein Wald spiegelt und trägt die Bildunterschrift „Ohne ihn wäre die Musik um einige Klangfarben ärmer“. Mit dem Bild wird nach Ansicht der Jury der Bezug zu dem Begriff „Waldkulturerbe“ besonders gut hergestellt. Außerdem erreichte das Foto „Klima-Chaos“ von Thomas Ulrich den dritten Platz. Darauf sind zwei abgestorbene Bäume vor einem rauchenden Kraftwerk in Sonnenuntergangsstimmung zu sehen. Das Foto demonstriert laut Jury auf bedrohliche Weise, wie unsere Welt ohne Wald aussehen könnte.


Tolle Hauptpreise

Die Hauptsiegerin erhält eine Woche Naturerlebnis für fünf Personen inklusive Anreise, Unterkunft, Vollpension und Begleitprogramm. Der Gewinner des zweiten Platzes darf sich auf fünf Tage Baumhotel für zwei Personen freuen. Die beiden Drittplatzierten gewinnen jeweils ein Wochenende in Berlin für zwei Personen.

Am 30. September 2011 endete der „Ohne ihn…“-Fotowettbewerb für Einzelpersonen. Dagegen läuft der Fotowettbewerb für Schulklassen noch bis zum 30. November 2011.

Weitere Infos finden Sie auf wald2011.de.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Waldkulturerbe

Waldkulturerbe

Alter: 119 Jahre,
aus Bonn

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang