Zur mobilen Version wechseln »
Thailändisches Rosenkohl-Maronen-Curry
96 mal angesehen
04.11.2011, 20.52 Uhr

Thailändisches Rosenkohl-Maronen-Curry

Also ich mag ja eigentlich Rosenkohl nicht so gern. Mein Mann verzieht dagegen das Gesicht, wenn ich ihm Curries mit Kokosmilch vorsetzen möchte. Das heutige Gericht war so eine Art Kompromissessen *lacht* - aber dafür hat es uns beiden aber ziemlich gut geschmeckt! Eine ganz besondere Kombination aus bodenständigen, deutschen Zutaten und etwas Exotik, die aber überraschend gut miteinander harmoniert hat.

Zutaten
500 g frischer oder TK-Rosenkohl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 cm Ingwerwurzel
400 g geschälte und gegarte Maronen
250 ml Brühe
1 Bio-Limette
200 g Jasminreis
200 ml Kokosmilch
1 EL Erdnusscreme
2 EL Sojasauce
Gewürze: Kurkuma, Kreuzkümmel und Chili

Den frischen Rosenkohl putzen und 2 Minuten blanchieren bzw. den Tiefkühl-Rosenkohl auftauen lassen.

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen, klein würfeln und mit etwas Öl in einem großen Topf kurz anschwitzen. Dann kommt der Rosenkohl und die Maronen dazu. Mit der Brühe aufgießen. Die Biolimette waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Mit den Gewürzen und der Limettenschale abschmecken und 15 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Reis kochen.

Am Ende nur noch die Kokosmilch und die Erdnusscreme unter das Curry rühren und noch mit Sojasauce abschmecken. Fertig!
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

12.11.2011 17:44 Paradiesgarten
Hört sich interessant an !
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang