Zur mobilen Version wechseln »

"Auf Motivsuche"

Interessantes mit der Kamera festhalten (77 Einträge)

Laubwiese Der Winter kann kommen "Meine" Allee
55 mal angesehen
13.11.2011, 13.00 Uhr

Farben im Nebel

Wenn‘s den ganzen Tag über Nebel gibt, hat man eigentlich keine Lust auf Fotomotivsuche zu gehen, denn man weiß ja, was dabei rauskommt: Meistens farblose, flaue, d.h. wenig kontrastreiche Bilder. Oft werden solche Fotos dann gleich in SW umgewandelt, um sich wenigstens noch an den sanften hell/dunkel Übergängen oder an den schemenhaften Konturen zu erfreuen.
Gestern war mal wieder so ein Tag: Dicke Nebelsuppe soweit man schauen konnte. Ich ging trotzdem raus, diesmal aber ganz bewusst auf der Suche nach Farbresten, denn sie sind ja noch da: die bunten Blätter der Bäume, wenn sie auch schon meistens am Boden liegen, und ihr leuchtendes Gelb und Rot langsam in schmutziges Rostbraun übergeht.
Und ich wurde fündig: Am Rande einer Weidefläche war der Boden von leuchtend gelben Buchen- und orange/braunen Eichenblättern so übersät, dass kaum mehr Gras zu sehen war (linkes Bild). An einer anderen Stelle lagen zusätzlich noch ein paar Siloballen, deren auffallend grüne Farbe mir besonders in Auge stach (mittleres Bild). Und schließlich suchte ich „meine“ Allee auf. Auch hier lagen nahezu alle Blätter schon am Boden, und da, wo vor drei Wochen noch grünes Laub hing, findet man nur noch ein kahles Astgerippe (rechtes Bild).
Man sieht: Es gibt auch an nebligen Herbsttagen noch Farben in der Landschaft und ich finde, der Nebel, der diese Farben umgibt, lässt sie sogar noch besser zur Geltung kommen. In der Fotografie sagt man dazu: Er stellt sie frei.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

heini

heini

Alter: 69 Jahre,
aus Holzkirchen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

15.11.2011 19:00 kruemel
Wunderschön!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang