Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Lagerbeuten - unfrisierte Ged...

Paar Vor- und Nachteile v. Lagerbeuten. (23 Einträge)

2386 mal angesehen
05.12.2011, 09.43 Uhr

10 Ergänzungen Teil II. Was bewegt Nutzer oder Selbstbauer von Seitenlagerbeuten? Fragen, Wünsche im Forum.

Beutenkauf: Mir bekannt sind drei Erzeuger von Seitenlagerbeuten. Die Preisen liegen zwischen ca. 100 € bis ca. 500 € pro Beute. Öfters kann man auch viel preiswertere gebrauchte Beuten finden.
Bei neuen Beuten sind die billigeren aus Holz. Für ca. 100 € bekommt man nur einen Bausatz zum schrauben und leimen + 2 Trennschiede. Für ca. 200 € eine komplette, fertig montierte Beute. Um die 500 € kann man für eine gut aussehende Kunststoffbeute ausgeben, hinter der noch ein ganzes System von passendem Zubehör steht. Alle Beuten sind leer. Rähmchen usw. sind extra zu kaufen.

Baupläne:
Die Originalbaupläne der Golz- oder Bremerbeute sind weiter zu beschaffen. Mit einigen Mühen. Weil beide Imkern nicht mehr leben sind es Pläne aus zweiter Hand. Die Pläne waren schon immer einfachst gehalten. Früher konnte man für die paar DM, € , die man dafür ausgeben hatte, bei beiden Herren auch mal nachfragen. Die Beratung war inklusive und half nicht nur Anfängern.
Seit die Herren Golz und Bremer verstorben sind ist es damit leider aus.

Die Fa. Lonnemann, die neben fertigen Beuten weiter verschiedene Bausätze der Golzbeute liefert, setzt bis heute voraus, dass man einen solchen Plan oder eine Beratung hat. Baupläne, Anleitungen bekommt man hier nicht mitgeliefert. Da braucht man eine gewisse Übung oder wenigstens ein Bild einer fertigen Beute um die Teile aus der Sendung zusammen zu purzeln. Wenn danach nichts in der Verpackung übrig bleibt ist man fürs erste schon mal hoffnungsvoll.

Eigenentwürfe:
Wenn man die Beuten der Imker Golz oder Bremer ganz eigenständig nachbauen will, ohne selbst ein Muster oder ein Bauplan zu besitzen, stellt sich die Frage nach einem eigenen Bauplan. Das geht auch, denn man kann vom Rähmchenmaß ausgehen und alles selber entwickeln und berechnen Dazu findet man unter [www.peter-adams.de] paar gute Infos.

Es gibt aber folgendes Problem.
Die Rechnungen, die zu den inneren wie äußeren Maßen beider Beutenkonstruktionen führen, gelten als bekannt doch sind sie, so weit ich weiß, nicht gut abrufbar festgelegt. So muss das, was man dazu findet, nicht JEDER oder JEDEM ausreichend klar sein.
Das macht den Selbstbau etwas schwieriger als nötig und die Ergebnisse meist uneinheitlich.

Schon die Angaben, die Herr Golz in seinen Bauplänen machte, sind nicht immer die gleichen gewesen. Es gab Widersprüche über die Zahl von Rähmchen pro Raum.

Am Markt wurden / werden vorwiegend Golzbeuten für 20 und 17 Waben pro Raum angeboten. Geht man von den Maßen der Beute für 20 Rähmchen aus und sucht nach dem Konstruktionsansatz der beide Beuten verbindet, so zeigt sich, dass die Zahl 17 täuscht. Die Beute sollte man korrekt als für 2x16 Rähmchen bezeichnen.. Das zeigt auch die Praxis. Mit 17 Waben pro Raum ist sie kaum nutzbar. Die Angabe 17 sehe ich als Werbemasche.

Mir scheint es - diese Geschichte reicht recht weit zurück. Bis zu den Bauplänen die Herr Golz selbst noch verkaufte.
Ich glaube im Laufe der Zeit 2 oder 3 Pläne gesehen zu haben die teils unterschiedliche Angaben zu Bauteilen oder Maßen enthielten. Auch wegen dieser Erkenntnis wurden im Blog 5 zwei Beispiele für 16 Waben eingezeichnet. Und nicht für 17!
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Heckenimker

Heckenimker

Alter: 83 Jahre,
aus Regensburg

Schlagwörter

baupläne, bodengitter, bremerbeute, flugspalt, golzbeute, kaltbau, oberbehandlung, seitenlagerbeute, warmbau

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

06.01.2012 13:41 bienenglueck
ich imkere seit 1997 in den warmbau Lagerbeute von Bremer Kann nur sagen eine tolle sache Habe mir 3 Beuten nachgebaut hat gu geklappt da ich ja ein Muster Hatte aber es geht auch ohne man miuß nur sein rämchen Maß kennen Gruß bienenglueck
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang