Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Lagerbeuten - unfrisierte Ged...

Paar Vor- und Nachteile v. Lagerbeuten. (23 Einträge)

Angaben zur Wabe KH (Kuntzschhoch) tabelle mit Angaben zur Wabe KH (Kuntzschhoch)  Die Seitenlagerbeute für Kuntzschhoch, Zellenflächen und Volumina.
2101 mal angesehen
07.02.2012, 11.49 Uhr

13 Vorstellung einer Lagerbeutenvariante, die den Wünschen der Teilnehmer der LL- Diskusion entgegenkommen will. (Thema Golzbeuten mit Betriebsweise Golz- kombiniert mit Bremer )

13.1
Bienen habe ich ab der Jugend mit Hinterbehandlung gehabt.
Man wird älter. Ab 2000 bin ich Rentner. Als Rentner bin ich über Trogbeuten zu Golzbeuten gewechselt. Die waren mir bequem doch es gab einige störende Details im Zusammenhang mit der Varroaplage. Diese wollte ich für mich verbessern. Als ich das Landlive-Form entdeckte waren diese „Verbesserungen“ noch nicht zu Ende gedacht, geschweige zu Ende gebracht. So fand ich das Thema, die Diskussion: "Golzbeuten mit Betriebsweise Golz- kombiniert mit Bremer" interessant. Ich fand Anregungen und Vorschläge, die mich weiter brachten. Einiges war mir ganz neu. Es gab Gemeinsamkeiten, die ich mit anderen „Betroffenen“ hatte. Manche der Wünsche aus dem Forum "lagen mir" andere veränderten meine Sichtweise. Manche Wünsche konnte ich bei Bau meiner Beuten berücksichtigen. So wurde aus den geplanten Verbesserungen der Golzbeute eine Beute mit Aufbau nach einem neuen Konzept.
Hier geht herzlicher Dank an alle Teilnehmer dieser Diskussion. Denn alle haben mir geholfen!

Gesagt sei auch. Die hier vorzustellende Konstruktion war und ist auf meine Bedürfnisse abgestellt. Weil die Entwicklung der veränderten Beute schon vor dem Einstieg in die Diskussion bei Landlive im Gange war habe ich an einigem festgehalten was man auch hätte verändern können.
U.a. bleibe ich bei Rähmchen, die in Beuten nach Golz verwendetet werden. Auch weil sie sich bewährt haben.

Die neue Kuntzschseitenlagerbeute (KS) lässt sich in verschiedenen Größen bauen.
Von maximal 12 bis 40 Rähmchen ist der Aufbau gleich.
Man erreicht damit maximale Wabenflächen zwischen 1,7 und 5,7 m² pro Volk.
Weiteres kann man den Tabellen im zweiten, dritten Bild entnehmen.
Zur Einführung nun erst mal 6 Bilder und zwei Blogbeiträge - mit der Gefahr sich zu wiederholen, denn nicht alle lesen diesen Blog ab seinem Anfang.

Die Konstruktion des veränderten Bienenwohnraums macht Anleihen. Nicht nur bei Golz sondern auch bei anderen Lagerbeuten und bei Magazinbeuten.
Grob betrachtet besteht sie aus 5 Baugruppen:

1 Den Beuteböden.
Mit Flugspalt, Bodengittern, Mülleinlagen.
Gesagt ist Böden - denn es gibt davon 2 Varianten.

2 Der Zarge oder dem Magazin.
Drin sind der BR und HR und der Rahmen zum einsetzen des Absperrgitters samt Maske.

3 Das Absperrgitter mit der Beespace-Maske.
Es kommt in den Rahmen zwischen BR und HR und ist als herausnehmbar gedacht.
Gedacht wird auch an Innovationen also weitere gitterabhängige Ausführungsvarianten.

4 Isolierung und Abdeck-Teile.
Diese liegen über über den 2 Wabenräumen oder über der ganzen Zarge.

5 Beutenergänzungen.
Hierzu zähle ich Trageleisten, Anflugbretter, zusätzlichen Witterungsschutz, Windeln, Farbe usw.
(wird fortgesetzt)


offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Heckenimker

Heckenimker

Alter: 82 Jahre,
aus Regensburg
Anzeige

Schlagwörter

baupläne, bremerbeute, golzbeute, kuntzschhoch, seitenlagerbeute

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

09.02.2012 19:46 heinirauwa
Sehr gut.
l.g.heinirauwa
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang