Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Über Rauch. Qualmt er noch, de...

Schätzen Sie Rauch? Biene und Mensch. (14 Einträge)

Billiger Smoker mit Ofenfarbe als Korrosionschutz Räucherstäbchen mit wenig aufdriglichem Rauch Niedrigpreissmoker, Ansicht im Ankaufzustand
1018 mal angesehen
07.03.2012, 21.28 Uhr

Raucherzeuger in persönlicher Verwendung.

In der Kindheit, zum spielen, kam man an Vaters Smoker nicht einfach ran.
Dorfkinder hantierten mit Blechdosen. Oben 2 Löcher plus Drahtschleife. Wie das kirchliche Weihraucherfass dass oben 2 Ketten (und einen Deckel) hat.
Schwenkt man so einen Glühtopf dann glimmt, wegen der vorbei streichenden Luft, in ihm das Zunderholz oder die Holzkohle auf.

Kleinimker im Dorf hatten auch nur Blechdosen. Doch die meisten hatten ihre Tabakspfeife, zum saugen.
Und es gab paar Pfeifen zum blasen, die ein Rauchstrahl lieferten.

An käuflichen wie zusammengebastelten Smokern wie Raucherzeugern, gibt es heute weiter eine große Auswahl. Auch hochentwickelte, sehr anspruchsvolle Ausführungen die - neudeutsch – mit very sophisticated beworben werden.

Ich gehe nur auf die zwei sehr einfachen, selbst benutzten Smoker ein.
Raucher Nr. eins hatte einem fest sitzenden horizontalem Rostboden.
Ein solides Gerät, dass nach 40 Betriebsjahren wie neu aussah, wurde leider Opfer eines Umzugs.

Der zweite den ich aktuell nutze hat ein herausnehmbares, ovales Einlegerost. Man kann es auch um 180° wenden. So ein Rost finde ich besser auch wenn die Lebenserwartung diese Geräts unterhalb von 15 Jahren liegen dürfte.
Das langt, wenn man weiss, dass es der billigste Smoker am Markt war. Billige Smoker sollte man, solange sie nicht benutzt worden sind mit Ofenlack streichen. Sonst korrodieren sie schnell.
Das Foto zeigt mein Gerät neu mit dem Anstrich. Das Bild im Blog vom 3.3.2012 zeigt es nach 7 Jahren Nutzung mit häufigem ausbrennen vom Teer.

Bis dieser Gerät kaputt geht, wird es vollelektrische Raucherzeuger geben!
Neues für Imker die immer Up to date sein wollen. Oder etwas für Einsteiger die sich mit sowas bestens gerüstet fühlen können.

Bienen seit gewarnt! Sie kommen sicher die dicken Brüder von E-Zigarette, Elektrischer Zigarette, elektronischer Zigarette!
So wie Räucherstäbchen zu uns gekommen sind.

An die dachte, beim arbeiten an Bienen, vor 15 - 20 Jahren noch kaum jemand. Für kleine Eingriffe zündete man einfach etwas mit Tabak an.

Das männliche Gehabe ist heute nicht mehr akzeptiert. Es kommt in der Öffentlichkeit, mit Publikum, nicht mehr so gut an.
Selbst wenn man Nichtraucher ist kann man Probleme bekommen, denn den Tabakgegnern geht´s oft um´s Prinzip.

Erzeugt man ersatzweise Rauch mit einem Stäbchen scheint man aber voll im Trend zu sein. Damit Rauch nicht schadet gehört eben die richtige Aura dazu.


Doch Aura hin Aura her. Als Nichtraucher benutze ich Räucherstäbchen viele Jahre schon. Seit Zeiten als in neuen Läden mit fernöstlichen Waren Stäbchen als Güter des täglichen Gebrauchs angeboten wurden, also auch zu vernünftigen Preisen. Ich kaufe die einfachsten die es gibt. Keine die außer dem Geruch von brennendem Holz stärkere Wohlgerüche verbreiten.

Ich benutze sie sparsam. Nur ein dünnes brennendes Stäbchen steht manchmal in einem Ständer über der offenen Seitenlagerbeute. Für alle Fälle. Ein dünner Rauch zieht dann über die Wabengassen.
Manchmal nehme ich das Ding in die Hand um von einer kleinen Stelle auf eine Waben oder an der Wand die Bienen weg zu treiben. Um zum Beispiel einem interessiertem Gast etwas zu zeigen.
Ist handlicher wie es mit Zigaretten. Und es ist keine Tabaksteuer drauf!

Wer Gekauftem nicht traut, alles selbst im Griff haben möchte, oder es besser machen will der kann seine Stäbchen auch selbst herstellen.
Man kann dazu eigenes Kittharz, Propolis, verwenden.

Dosiert man richtig so erzeugen diese Kittharzstäbchen Düfte die dem Menschen angenehm sind.
Der Rauch riecht warm, balsamisch,, honigartig bis vanilleähnlich !
Hinweise dazu im Internet.
Beispiel: [www.chemikus.de]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Heckenimker

Heckenimker

Alter: 82 Jahre,
aus Regensburg
Anzeige

Schlagwörter

rauchmittel. räucherstäbchen, smokerbeispiel, smokereinsatz, smokerpreise

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

08.03.2012 10:16 Bienenfreund
Ein reicher Schatz an Erfahrung und Wissen,
meint Bienenfreund
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang