Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Frankfurt Alte Postautos im Museum für Kommunikation in Frankfurt Telefonzelle vorm Museum für Kommunikation in Frankfurt
59 mal angesehen
04.04.2012, 20.12 Uhr

Ausflug nach Frankfurt – Museum für Kommunikation

Wir leben ja nun immerhin schon 5 Jahre im größeren Dunstkreis von Frankfurt. Aber irgendwie haben wir es erst letzte Woche geschafft, der Stadt auch wirklich mal einen Besuch abzustatten. Kaum zu glauben oder. Aber jetzt hatten wir mal einen Tag frei, das Wetter war gut und es war ja nun auch wirklich mal Zeit.

Uns war klar, dass wir auf jeden Fall ein Museum anschauen wollten. Deshalb suchte ich einen Tag vorher, welches es denn sein könnte. Am Ende stand das Senckenbergmuseum (Dinosaurier!), das Filmmuseum (Hollywood!) und das Museum für Kommunikation (altes Technikzeugs!) zur Auswahl. Mich hätten alle gereizt, aber mein Liebster stimmte dann für Letzteres, was sich am Ende auch als wirklich gute Entscheidung erwies.

Zuerst waren wir wirklich überrascht, wie gut man in dem Museum betreut wird. Wir wurden sehr nett begrüßt und bekamen eine ausführliche Einweisung. Auch war ständig jemand in der Nähe, den man hätte fragen können. Zum Schluss gab’s noch eine ausführliche Befragung, wie wir das Museum gefunden hätten. Service also 1A.

Auch die Ausstellungsstücke waren sehr interessant. Das Museum verfolgt die Geschichte der Kommunikation von der Erfindung der Schrift über Post, Telefon und Fernsehen bis hin zum Internet (ich glaube, es war früher auch das Postmuseum). Meinen Mann haben vor allem die vielen alten Telefone, Fernseher, Radios und auch die Chiffriermaschinen (Enigma etc.) beeindruckt. Es gab außerdem 2 Sonderausstellungen. Eine davon – „Die letzten Telegramme der Titanic“ - haben wir uns auch angeschaut. Ich glaube wir waren am Ende locker 3 Stunden in dem Museum unterwegs. Gott sei Dank, gab es öfter auch Sitzgelegenheiten, wo man sich Filme anschauen konnte. Zusammenfassend kann ich sagen: wer sich auch nur ein bisschen für Technik interessiert, wird sich hier ganz sicher nicht langweilen.

Es kommt noch ein 2. Teil über den Rest des Tages, dann gibts auch noch mehr Fotos
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang