Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Antibiotische Bienen
350 mal angesehen
19.10.2007, 11.08 Uhr

Antibiotische Bienen

Einen neuen Ansatz zur Weiterentwicklung von antibiotischen Wirkstoffen haben Forscher gewählt: statt wie bisher von Bodenmikroben auszugehen, will man jetzt die Fähigkeiten sozial lebender Bienenorganismen zur Eindämmung von Infektionen untersuchen.
Hintergrund: immer mehr medikamentenresistente Bakterien bedingen die Entwicklung neuer Antibiotika. Denn es sterben jetzt schon weltweit Millionen von Menschen an nicht mehr behandelbaren Infektionskrankheiten. Die Suche nach Wirkstoffen, die von lebenden Organismen produziert werden, heißt Bioprospecting. Die sozial lebenden Bienen sind in der Lage, den sich ausbreitenden Krankheiten eine antimikrobielle Sekretion entgegenzusetzen. Wie das genau funktioniert, wenn sich die Völker stark vergrößern und der Bakteriendruck somit steigt, wollen die Forscher an einer australischen Universität herausfinden und in medizinische Zwecke beim Menschen umsetzen.
Quelle:
[idw-online.de]
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang