Zur mobilen Version wechseln »
Pastasotto
56 mal angesehen
08.06.2012, 14.26 Uhr

Pastasotto

Eine sehr schöne Risotto-Variante, bei der aber Reisnudeln anstelle von Reis verwendet werden.

500 g Kritharaki-Nudeln
50 g Pinienkerne
1 Packung / Glas getrocknete Tomaten
250 g Kirschtomaten
1 kleines Glas Oliven
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 große Zwiebel
Etwa 1 Liter heiße Gemüsebrühe
100 g geriebenen Parmesan

Eigentlich funktioniert das Pastasotto genauso wie ein Risotto. Zuerst wird die Zwiebel geschält, in feine Würfel geschnitten und in einem großen Topf glasig angeschwitzt. Dann kommen die Nudeln für 1-2 Minütchen mit rein. Dann wird heiße Brühe aufgegossen, bis die Nudeln gerade so bedeckt sind. Wenn die Brühe aufgesogen ist kommt die nächste Ladung Brühe dazu. Das geschieht so lange bis die Nudeln weich sind.

In der Zwischenzeit werden die Pinienkerne angeröstet. Die getrockneten Tomaten und die Oliven klein geschnitten, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten und die Kirschtomaten halbiert. Der Käse wird gerieben und zuerst unter die Nudeln zum Schmelzen gegeben. Am Schluss einfach nur noch alle restlichen Zutaten unterheben und warm werden lassen.

Schmeckt übrigens auch noch kalt als eine Art Salat!

Von hier: [www.kuechengoetter.de]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

08.06.2012 15:21 Pattibelle
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang