Zur mobilen Version wechseln »
Parmesanpolenta mit Ratatouille
48 mal angesehen
15.06.2012, 12.21 Uhr

Parmesanpolenta mit Ratatouille

Polenta, Parmesan und Sommergemüse, was braucht man mehr für richtiges Seelenfutter.

Für das Ratatouille
je 1 rote, gelbe und grüne Paprika
3 Zucchini
2 Auberginen
4 Tomaten
1 große Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
Thymian, Rosmarin
Etwas Salz, Pfeffer

Für die Polenta
1 Zwiebel
1 EL Butter
600 ml Gemüsebrühe
200 g Polenta (Maisgrieß)
100 g Parmesan
Etwas Salz, Pfeffer

Für das Ratatouille
Alle Gemüse säubern und würfeln. (Achtung: Wer wie ich die Auberginen nicht direkt geschmort mag, kann sie im Ofen eine halbe Stunde bei 200 Grad bräunen.) Dann zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Öl anschwitzen, dann nach und nach das Gemüse dazugeben und mitschmoren. Am besten zuerst mit der Paprika anfangen, dann die Zucchini und die Auberginen und zum Schluss die Tomaten. Mit etwas Wasser aufgießen (eventuell noch ein Schuss Tomatenmark dazu) und mit Salz, Pfeffer sowie Rosmarin und Thymian abschmecken. Eigentlich kann man sich das Gemüseragout so basteln, je nachdem, wie es einem schmeckt und welche Gemüsesorten man gerade im Haus hat…

Für die Polenta
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Beides in der Butter anschwitzen und mit der Brühe aufgießen. Dann langsam die Polenta langsam einrieseln lassen und dabei immer schön mit dem Schneebesen rühren. Dann verklumpt nichts. Die Polenta so ca. 10 Minuten ausquellen lassen, dann den geriebenen Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Fertig!

In Anlehnung an: [www.swr.de]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

15.06.2012 13:16 Pattibelle
Lecker
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang