Zur mobilen Version wechseln »

"Auf Motivsuche"

Interessantes mit der Kamera festhalten (77 Einträge)

Igelstreitigkeiten
54 mal angesehen
30.08.2012, 19.50 Uhr

Großkampftag

Von Igeln weiß man, dass sie sich oft angreifen. Sei es aus Futterneid oder weil sie um die Gunst einer Dame fürchten: Es sind in der Regel immer die Männchen, die sich bekriegen. In der Regel, denn gestern hab ich auch wieder mal beobachtet, dass ein Männchen ein Weibchen angreift. Mangels eines aktuellen Fotos zeige ich ein altes vom letzten Jahr. Da greift die falsche Madam (ein Mann) die echte Madam an.

Gestern ging es überhaupt heiß her auf unserer Terrasse. Ich habe insgesamt 15 Angriffe gezählt. Angefangen hat die Nr. 32. Der Raufbold hat zuerst die Nr. 34 angegriffen. Danach aber kam schon der Höhepunkt: Offensichtlich war er über irgendetwas so verärgert, dass er seinen Frust an einem Tonkrug ausließ. Als ich die Szene sah, glaubte ich, ich seh‘ nicht recht. Zum Glück ist alles im Film festgehalten.

Nachdem Nr. 32 auch noch der oben erwähnten Dame (Nr. 11) arg zusetzte, wendete sich das Blatt: Nr. 35 kam auf den Plan, der wildeste Raufbold überhaupt. Insgesamt sechs Mal wurde Nr. 32 von ihm angegriffen. Der griff auch mal die 40, und die wieder die 32 an. Spät abends kam dann auch noch die 37, die es wiederum auf die 39 und 34 abgesehen hatte. Wie schon gesagt: Gestern war Großkampftag.

Übrigens auch Igel machen aus Angst in die Hose. Ich hab‘ schon mehrmals beobachtet, dass ein Igel, wenn er sich bedrängt sieht, den Schwanz hebt und eine Portion fallen lässt. (Im Film kann man das, wenn man genau hinschaut, bei der angegriffenen 34 deutlich nach 47 sec sehen). Entsprechend hat’s heute früh auch ausgesehen auf unserer Terrasse, nach dem gestrigen Großkampftag.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

heini

heini

Alter: 69 Jahre,
aus Holzkirchen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang