Zur mobilen Version wechseln »
Quetschkartoffeln mit Krautsalat
93 mal angesehen
14.09.2012, 19.04 Uhr

Quetschkartoffeln mit Krautsalat

Ein tolles schnelles und preiswertes Alltagsgericht, das durch den Krautsalat herrlich frisch ist und durch die Kartoffeln trotzdem satt macht. Die Kartoffeln brauchen zwar an sich relativ lang, das heißt man muss schon sie schon ziemlich zeitig ansetzen. Aber die meiste Zeit machen sie sich quasi von selbst und sie sind richtig toll in der Konsistenz nämlich gleichzeitig cremig und knusprig. Sehr, sehr lecker!

1-1,5 Kilo Kartoffeln
½ Krautkopf
5 Möhren
Chilischoten frisch oder getrocknet
Öl
Essig

Zuerst die Kartoffeln etwa 1,5 Stunden vor dem Essen als Pellkartoffeln ansetzen und weich kochen. Wenn diese gar sind, werden sie abgegossen. Dann wird ein Backblech mit Backpapier ausgelegt und mit etwas Öl bepinselt. Die Kartoffeln auf das Blech geben und mit einem Kartoffelstampfer breit drücken. Am besten nimmt man sich eine Kartoffel nach der anderen, und macht so lange weiter bis das Blech voll ist. Dann die Kartoffeln noch mal mit Öl bepinseln und kräftig salzen. Dann kommen sie für 40 Minuten bei 250 Grad in den Ofen, oder so lange bis sie oben wunderbar goldbraun und knusprig sind.

Wenn die Kartoffeln im Ofen sind, kann man sich an den Salat machen. Bei den Krautkopf die äußeren Blätter abmachen und dann entweder per Hand in feine Streifen schneiden, oder – was dramatisch schneller geht – im Mixer fein schneiden. Dann die Möhren schälen und raspeln, auch hier kann die Küchenmaschine viel Zeit sparen. Dann kommen 2-3 El Öl und 1-2 El Essig sowie 2-3 El Zucker hinzu. Dann noch ordentlich salzen und mit Chili würzen. Durchziehen lassen bis die Kartoffeln soweit sind und noch mal abschmecken.

Quelle: Inspiration für die Kartoffeln von hier: [www.einfach-kochen.de] der Krautsalat ist ein Familienrezept
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

14.09.2012 20:56 Pattibelle
spartanisch

ist aus dem Krieg übergeblieben - das Rezept
15.09.2012 13:16 Leanne
Kartoffeln und frisches Gemüse bzw. auch Salat:
Quetschkartoffeln probier ich auf jeden Fall aus... mit eigener Ernte !
17.09.2012 08:42 kruemel
@Pattibelle Öh nein, einfach nur ein schnelles Alltagsrezept! Warum ist das denn spartanisch? Die Kartfoffeln sind deftig und knusprig und der Salat ist frisch und süßlich/scharf (den liebe ich auch zu Gegrilltem). Also uns hat's eher Verzückungslaute entlockt und völlig gereicht. Wir kamen uns wirklich nicht wie auf Diät vor. Aber ergänzen kannst du es ja immer noch, wenn es dir zu wenig ist
17.09.2012 09:44 Pattibelle
@ Kruemel

ich wollte das Rezept auf keinen Fall herabwürdigen! Ich bewundere und liebe solch einfache Sachen. Wollte nur zum Ausdruck bringen, dass "Not" manchmal erfinderisch ist und leckere Sachen hervor bringen kann. Lieben Gruß Patti

Ps: Ich liebe Kartoffeln in jeglicher Variation
17.09.2012 09:48 kruemel
@Pattibelle Ach sooo...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang