Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Kreuzspinne
139 mal angesehen
19.10.2007, 11.08 Uhr

Kletterkünstler

Habt ihr euch schon mal gefragt, wieso Spinnen, Fliegen oder Käfer so problemlos an Wänden an der Decke umherkrabbeln können? Schon als Kind hat mich das fasziniert. Hab auch immer mal Reportagen drüber gesehen, aber das alles immer wieder vergessen .

Jetzt gibt es auf n-tv.de einen Bericht inklusive Video darüber. Sehr spannend. Dort wird erklärt, dass diese Insekten sich durch ganz viele Härchen an den Beinen überall festhalten können. Eine Fliege ist zum Beispiel schon so standfest, dass, würde sie auf einer rotierende Scheibe stehen, es vierhundertsechsundsiebzig (!!!) Umdrehungen pro Minute bräuchte, damit sie aus der Kurve äh „fliegt“. Oder es müssten (hochgerechnet auf einen Menschen) 400 Kilo an ihr ziehen, um sie aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Damit größere und schwerere Tiere überall rumklettern können, brauchen sie einen noch feineren und dichteren Haarbewuchs. Eine Vogelspinne hat zum Beispiel auf der gleichen Fläche viel mehr Härchen als eine Fliege. Und sogar Geckos haben Haare an ihren Pfoten (Wie heißt das eigentlich bei Geckos?) – und zwar jeweils fünfhunderttausend Stück. Habe noch ein schönes Bild von einer Geckofuß auf geo.de gefunden, da könnt ihr euch das mal von unten anschauen. [www.geo.de] . Auf der selben Seite findet ihr übrigens auch noch einen Elefantenfuß und eine Leopardenpfote, falls es Euch interessiert.

Der ganze Bericht steht hier: [www.n-tv.de]

Schade, dass wir mit unseren Haaren nicht an der Decke laufen können
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang