Zur mobilen Version wechseln »
Safran-Orangen-Risotto und honig-glasierte Möhren
83 mal angesehen
30.11.2012, 11.45 Uhr

Safran-Orangen-Risotto und honig-glasierte Möhren

Sehr leckeres Risotto mit frischer Orangen-Note und Möhrchen gehen ja sowieso immer . Dazu noch schnell gemacht – wird es bei uns bestimmt öfter geben!

Für das Risotto:
500 g Risottoreis
2 Zwiebeln
4 Orangen (davon mindestens 2 Bio-Orangen)
4 Stangen Staudensellerie
1-1,5 Liter Gemüsebrühe
1 Briefchen Safran
100 ml Weißwein (oder auch wieder Brühe)
3 EL Butter
Evtl. 100 g Parmesan

Für die Möhren

1 kg Möhren
1 El Öl
1 EL Butter
2 EL Honig
Etwas Brühe
Evtl. der Saft 1 Bio-Zitrone

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Den Sellerie von den Fäden befreien und auch fein würfeln. Von den Bio-Orangen die Schale abreiben, danach die Orangen filetieren (die Schale inklusive dem Weißen rundherum abschneiden und die Filets mit einem Messer heraustrennen). Die anderen beiden Orangen auspressen. Den Orangensaft mit der Brühe aufkochen.

In einem großen Topf die Zwiebeln in Öl glasig dünsten, danach wird der Sellerie noch kurz mitgebraten und dann kommt noch der Reis dazu bis er glasig ist. Mit dem Wein oder derselben Menge Brühe ablöschen. Nun immer wieder die Mischung aus Brühe und Orangensaft hinzugeben, sobald der Reis ohne Flüssigkeit ist. Solange weitermachen bis der Reis gar ist. Wenn die Hälfte der Flüssigkeit verbraucht ist, kommt das Briefchen Safran hinzu. Am Ende kommt noch die Butter sowie die abgeriebene Orangenschale und die Orangenfilets zum Risotto und – wer es herzhafter mag – noch der Parmesan. Am Ende noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Während der Reis gart werden die Möhren geschält und in Stücke geschnitten (die Größe ist euch überlassen, Hauptsache alle etwa gleich groß). Sie werden in Öl und Butter 3 Minuten angebraten, dann kommt der Honig dazu. Der müsste eigentlich schon etwas Flüssigkeit aus den Möhren ziehen. Wenn diese verdampft ist immer esslöffelweise etwas Brühe hinzu bis die Möhren gar sind. Am Ende mit Salz, Pfeffer und eventuell Zitronensaft abschmecken. Mir war das Essen am Ende zu Zitrusfrüchte-lastig, deswegen würde ich beim nächsten Mal wahrscheinlich die Zitrone bei den Möhren eher weglassen.

Geklaut von hier [peho.typepad.com]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

30.11.2012 19:18 Pattibelle
Endlich mal ein neues Risotto-Rezept - mir gingen sie nämlich langsam aus DANKE Krümel
03.12.2012 09:27 kruemel
Gern geschehen
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang