Zur mobilen Version wechseln »

Das Leben eines Krümels

(548 Einträge)

Foto: http://holycrapthefilm.com
59 mal angesehen
05.12.2012, 19.28 Uhr

Holy Crap!

Haiti war die letzten Jahre eher bekannt für negative Nachrichten. Das Land hat mit politischen Unruhen und Armut zu kämpfen. Das große Erdbeben vor 2 Jahren hat die Probleme nur noch weiter verschärft.

Bereits seit 2006 versucht die Organisation Sustainable Organic Integrated Livelihoods (SOIL) die Missstände des Landes zu lindern. Dies geschieht über ein extrem cleveres System, dass im wahrsten Sinne des Wortes aus Sch… Gold macht und dabei gleichzeitig die wichtigsten Probleme des Landes löst.

Alles beginnt mit dem Aufbau von Toiletten. Die hygienische Versorgung ist vor allem auf dem Land katastrophal. Doch die Toiletten von SOIL sind anders als die üblichen Toiletten, wie sie sie zum Beispiel in Flüchtlingslagern verwendet werden. Sie leiten die Fäkalien nicht einfach in einem Fluss oder entsorgen sie sonst irgendwo. Dies führt nämlich schnell zu Krankheitsepidemien, wie man an der schlimmen Cholera-Epidemie nach dem großen Erdbeben sehen konnte.

Die SOIL-Toiletten trennen Urin und Kot. Der Urin wird in eine Sickergrube geleitet, der Kot wird gesammelt. Er wird jetzt aber nicht einfach woanders hingebracht, sondern weiterverarbeitet. Man könnte sich jetzt fragen, was man wohl mit menschlichen, verseuchten Fäkalien anfängt. Ganz einfach: kompostieren. Er kommt also in einen abgetrennten Bereich und darauf werden Pflanzenfasern verteilt, die bei der Herstellung von Rohrzucker als Müll anfallen. Dadurch wird der Gestand und die Anzahl der Fliegen reduziert und gleichzeitig die Kompostierung unterstützt. Am Ende hat man einwandfreie Erde, die durch die Erwärmung während des Zersetzungsvorgangs nun auch frei von schädlichen Keimen ist.

Und gute, fruchtbare Erde ist natürlich die Voraussetzung, um die Landwirtschaft des Landes wieder aufzubauen und die Ernährung der Bevölkerung zu sichern. Das ist auch dringend nötig, wurde doch das meiste des ursprünglichen Bodes durch radikale Abholzung und die darauf folgende Erosion weggespült. Darüber hinaus werden durch die Initiative auch Jobs geschaffen und damit die Wirtschaft unterstützt.

Also ein wohl durchdachtes System, dessen simple Genialität mich wirklich überrascht hat, und das sicherlich auch in anderen armen Gegenden der Welt funktionieren würde. Wer mehr wissen will, kann hier nachlesen:

[holycrapthefilm.com]
[www.oursoil.org]

Foto: [holycrapthefilm.com]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 36 Jahre,
aus Südhessen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

06.12.2012 18:24 heini
Eine geniale Idee! Aber ob das bei uns auch möglich wäre?
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang